31.07.2021 12:23 |

Motivation für Impfung

Ab Herbst: Deutschland streicht kostenlose Tests

Es sei nicht mehr die Frage, ob „Bürgertests“ in absehbarer Zeit selbst bezahlt werden müssten, sondern ab wann und für wen das dann gelten werde, hieß es am Samstag von der deutschen Bundesregierung. Die Koalition möchte mit dem Auslaufen der kostenlosen Corona-Schnelltests indirekt den Druck erhöhen, dass sich die Menschen impfen lassen.

Zwar seien die Gespräche zu dem Thema noch nicht final abgeschlossen, die Regierung aus CDU/CSU und SPD habe sich aber grundsätzlich darauf verständigt, dass es aber Herbst keine generell kostenlosen Tests mehr geben soll. Auch der genaue Zeitpunkt sei noch festzulegen, wie das Bundesgesundheitsministerium am Samstag mitteilte.

Wer muss zahlen, wer nicht?
Unstrittig sei aber, dass die Neufassung der Testverordnung erst dann wirksam werde, wenn alle, die sich impfen lassen können, auch tatsächlich ein Impfangebot erhalten hätten - auch für die Zweitimpfung. Klar sei auch, dass die Tests für Jugendliche bis 18 und für Menschen, für die aus medizinischen Gründen eine Impfung nicht infrage kommt, kostenfrei blieben.

Die Regierung will damit indirekt den Druck erhöhen, dass sich Menschen impfen lassen. Denn bisher erlauben die sogenannten Bürgertests in vielen Situationen eine Gleichstellung von Ungeimpften mit Geimpften und Genesenen. Die Tests werden derzeit vom Staat mit 11,50 Euro vergütet. Auf Kosten in dieser Größenordnung müssen sich Ungeimpfte einstellen, wenn sie einen Test benötigen.

Impfstoffe laufen ab
Die Zahl an Corona-Impfungen in Deutschland ist - ähnlich wie in Österreich - deutlich zurückgegangen. Mittlerweile übertrifft auch das Angebot an Impfstoffen bereits die Nachfrage, weshalb mehrere Zehntausend Dosen nun abzulaufen drohen. Wie das Magazin „Spiegel“ recherchierte, werden in den nächsten Tagen wohl Tausende Dosen von AstraZeneca vernichtet werden müssen - besonders dieser Impfstoff entwickelte sich aufgrund zahlreicher Negativschlagzeilen in den vergangenen Monaten zu einem regelrechten Ladenhüter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).