Tragischer „Ausflug“

Rottweiler auf Autobahn ausgebüxt und getötet

Vorarlberg
26.07.2021 20:18

Dramatische Szenen spielten sich am Montag im dichten Feierabendverkehr auf der Vorarlberger Rheintal-Autobahn A14 ab. Ein entlaufener Rottweiler sorgte kurz nach dem Knoten Bregenz Weidach für einen Stau in Richtung Innsbruck. Für den Hund endete seine „Flucht“ tödlich.

Der Hund war um etwa 17.24 Uhr ausgebüxt und gegen die Fahrtrichtung unterwegs. Ein Video zeigt, wie sein Besitzer versucht, ihn wieder einzufangen, und auch andere Autofahrer helfen wollen – vergeblich.

Der Hund scheint von der Situation und dem Lärm überfordert, läuft weiter, um schließlich unter der Mittelleitschiene hindurch auf die Richtungsfahrbahn Deutschland zu kriechen. Dort läuft der rote Rottweiler in den fließenden Verkehr, wo er von einem Auto erfasst worden sein muss, wie die Autobahnpolizei in einer ersten Auskunft gegenüber ORF Vorarlberg angibt.

Dabei wurde das Tier so schwer verletzt, dass es ums Leben kam. Personen sollen ersten Informationen nach nicht verletzt worden sein,

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
3° / 3°
Schneeregen
4° / 7°
Regen
6° / 7°
starker Regen
5° / 8°
leichter Regen



Kostenlose Spiele