Flavius Daniliuc

Mucki-Show: ÖFB-Jungstar sticht sogar Ronaldo aus

Hochwertiges statt Pizza, Wasser statt Limos: ÖFB-Jungstar Flavius Daniliuc hat sein Ernährungsprogramm umgestellt und sich einen unglaublichen Körper antrainiert. Damit sticht er sogar Portugals Superstar Cristiano Ronaldo aus.

Für die „Bild“-Zeitung ist er das „Mucki-Monster“. Sein Nizza-Teamkollege Kasper Dolberg, der bei der EURO drei Tore für Dänemark erzielte, staunt: „Oh mein Gott!“ Freunde sagen zu Flavius Daniliuc „Maschine“ und „Terminator“.

Unglaublicher Körper
Österreichs U21-Teamkapitän hat sich einen unglaublichen Körper antrainiert. Sein Körperfettanteil liegt bei 4,3 Prozent. Da kann sogar Fitness-Fanatiker Cristiano Ronaldo (rund sieben Prozent Fettanteil) nur neidisch schauen. Flavius erklärt seine Metamorphose: „Es ist eine Kombination aus gezieltem Krafttraining und einer radikalen Ernährungsumstellung. Ich esse nur noch einmal in der Woche Speisen wie Pizza, sonst gibt es nur gute und hochwertige Lebensmittel. Statt zuckerhaltiger Getränke trinke ich nur noch Wasser.“

Trotz der imposanten Muskeln bleibt Flavius beweglich: „Ich achte sehr auf die Trainingssteuerung, passe alles an die Spieltermine an.“ Der 20-Jährige, der mit seinem Klub nächste Woche ins Trainingslager nach Tirol kommt, erklärt seine Motivation: „Wenn ich auf den Platz gehe, muss ich für mich wissen, dass ich mehr für meinen Körper gemacht habe als mein Gegenspieler, dass ich stärker in den Zweikampf gehe als er.“

„Flavius ist Top-Profi“
U21-Teamchef Werner Gregoritsch schwärmt von seinem Kapitän: „Er ist ein Top-Profi, ein Stratege auf dem Platz, intelligent und korrekt. Flavius ist meine rechte Hand, führt das Team auch außerhalb mit seinem Auftreten.“ „Gregerl“ unterstreicht: „Seine Emotionalität gepaart mit seiner Vernunft und seinem Siegeswillen sind sehr besonders. Dieser Spieler hat sicher das Zeug, in den nächsten Jahren im A-Nationalteam aufzuscheinen.“

Matthias Mödl
Matthias Mödl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol