Ex-Skispringer

Querschnittsgelähmter Lukas Müller „total frei“

Sport-Mix
01.07.2021 06:38

Der querschnittsgelähmte Ex-Skispringer Lukas Müller wagte sich ins Wasser und erwischte beim Wakesurfen auf Anhieb die perfekte Welle. „Ein total freies Gefühl“, sagt er.

Eigentlich wollte der 2016 am Kulm verunglückte Skispringer Lukas Müller seinen ebenfalls querschnittsgelähmten Freund Florian Dungl bei seinem Wellenritt bewundern - der Wiener gründete den Verein „Ohana Vienna“ und ist der erste Mensch weltweit, der querschnittsgelähmt Wakesurfen betreibt. Dafür hatte er monatelang an der Entwicklung eines Sitzes gearbeitet, der an das Board montiert wird.

„Jetzt du!“
„So, und jetzt bist du dran!“, rief Dungl Müller nach seiner Fahrt auf der Donau zu. Ein geniales Erlebnis für den 29-jährigen Ex-Skispringer, der es gleich beim ersten Versuch aus dem Wasser schaffte: „Es war ein total freies Gefühl“, so Müller, der von Markus Lahmer im Wasser stabilisiert wurde, „nach einer Minute habe ich losgelassen und bin selbstständig auf der Welle gesurft“, jubelte der in Hallein lebende Ex-Sportler. „Ich spüre es zwar nicht richtig, aber ich denke, ich habe jetzt noch einen Muskelkater.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele