Kuriose EM-Szene

„Trinkflaschen-Gate“ sorgt für Kroatien-Ärger!

EURO 2020
28.06.2021 21:54

Nach dem kuriosesten Eigentor der EM-2020-Geschichte nun auch „Trinkflaschen-Gate“ - das Achtelfinal-Duell von Kroatien und Spanien hat definitiv nicht mit Aufregern gegeizt! Hatte sich „Furia-Roja“-Torhüter Unai Simon beim 1:0 für Kroatien noch „patschert“ angestellt, machte beim zwischenzeitlichen 3:1 für die Spanier „Kockasti“-Verteidiger Josko Gvardiol eine unglückliche Figur. Weil er seinen Hals nicht voll genug kriegen konnte ...

(Bild: ORF (Screenshot))

Man schrieb Minute 77, als sich die EM-Hoffnungen von Vizeweltmeister Kroatien endgültig in Luft aufzulösen schienen: Den hohen Temperaturen im Kopenhagener Parken-Stadion geschuldet, hatte Schiri Cüneyt Cakir kurz zuvor eine Trinkpause erlaubt - und nun ging er daran, das Spiel mit einem Freistoß für Spanien fortsetzen zu lassen.

Was er dabei nicht bemerkte, war, dass Kroatiens Defensiv-Spieler Gvardiol noch nicht fertig getrunken hatte und weitab seiner angestammten Rechtsverteidiger-Position an der Flasche nuckelte. Pau Torres und Ferran Torres sahen das allerdings sehr wohl und so zirkelte Ersterer den Freistoß ideal in den Lauf des in Richtung Kroatien-Gehäuse sprintenden Zweiteren.

(Bild: AFP)

Gvardiol sah das Unheil zwar noch kommen, doch seine Reaktion kam zu spät - auch wenn er Ferran Torres im Strafraum dann auch noch beinahe gestellt hätte. Doch ein Haken des Spaniers und das wohl aus Angst vor einem Elfer-Pfiff zögerliche Zweikampf-Verhalten verhinderten eine Tor-Verhinderung. Und der Erfolg der Spanier schien seinen Lauf zu nehmen ...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele