16.06.2021 06:00 |

Kurzarbeit, Kündigung

Jeder Dritte hat Einbußen wegen Corona-Krise

35 Prozent der heimischen Haushalte haben in den letzten 15 Monaten Corona-bedingt Einkommensverluste erlitten, so eine Durchblicker-Studie. Die Hauptgründe: Kurzarbeit und Kündigung.

Betroffene müssen mit etwa 660 Euro im Monat weniger auskommen. Das führt dazu, dass sich jeder sechste Haushalt mit Einbußen die Fixkosten nicht mehr leisten kann. Drei Viertel geben auch an, auf Anschaffungen zu verzichten.

Grafik: Gründe für ein geringeres Einkommen

Mehr armutsgefährdete Familien befürchtet
Wegen der Zunahme der Langzeit-Arbeitslosen befürchtet die AK auch mehr armutsgefährdete Familien. Präsidentin Renate Anderl wünscht sich daher etwa ein höheres Arbeitslosengeld sowie bessere Ausbildungs- und Reintegrationsmaßnahmen. 

Corona-Hilfen werden um drei bis sechs Monate verlängert
Die Bundesregierung verlängert unterdessen die Corona-Hilfen und passt sie dabei teilweise an. Die Hilfen, die Ende Juni ausgelaufen wären, gelten nun für weitere drei bis sechs Monate. Zugleich werden sie „den aktuellen wirtschaftlichen Anforderungen und Gegebenheiten angepasst“, teilten Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) und Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) am Dienstag mit. Es geht um Hilfen vom Ausfallsbonus über den Härtefallfonds bis zur Überbrückungsfinanzierung für Künstler.

Gerald Hofbauer
Gerald Hofbauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol