AK-Präsidentin Anderl:

„Wir brauchen ein höheres Arbeitslosengeld“

Wirtschaft
22.03.2021 14:32

Über 500.000 Menschen in Österreich waren Ende 2020 ohne Job, die Perspektives sind alles andere als rosig. Arbeitsminister Martin Kocher spricht sich gegen eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes aus. Gewerkschaften und auch die Arbeiterkammer wollen aber genau dieses anheben. „Wir brauchen ein höheres Arbeitslosengeld in Österreich“, mahnt AK-Präsidentin Renate Anderl in Nachgefragt mit Moderatorin Raphaela Scharf.

Armut vermeiden, Arbeitslosengeld erhöhen
In Österreich gibt es zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, die Arbeit suchen, aber derzeit keine finden. Trifft es auch noch beide Partner, kann die finanzielle Situation auf einen Schlag zur Armutsfalle werden. Um Armut zu vermeiden, braucht es für die Präsidentin der Arbeiterkammer ein höheres Arbeitslosengeld. Dazu blickt sie auch in andere europäische Länder: „Wir sehen andere Länder wie die Niederlande und Belgien, wo es 70 bis 90 Prozent des Bruttogehalts gibt.“ Vor allem würde es den wirtschaftlichen Konsum ankurbeln, da man wieder Geld ausgeben kann.

(Bild: krone.tv)

Den ganzen Talk mit Renate Anderl sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele