28.05.2021 18:12 |

Massives Gedränge

Touristen stapeln sich auf Mallorcas Flughafen

Der Tourismus auf Mallorca scheint wieder deutlich anzulaufen - wie Bilder vom vergangenen Wochenende zeigen, kam es am Flughafen Palma de Mallorca zu großen Menschenansammlungen vor der Einreisekontrolle. Während die Aufnahmen mit Blick auf die weltweiten Corona-Maßnahmen stutzig machen, spricht der Flughafenbetreiber von einer „Momentaufnahme“.

„Zuletzt ist die Zahl der Touristen wieder deutlich angestiegen“, berichtete ein Einwohner der Insel auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Wie auf den Bildern zu sehen, scheint der Flughafen Probleme zu haben, den Urlauberstrom so zu lenken, dass es zu keiner Menschenansammlung kommt. Von den derzeit geltenden Abstandsregeln zur Vermeidung einer Corona-Infektion ist dabei keine Spur.

Als Grund dafür werden die verschärften Einreisekontrollen genannt - die auf dem Bild in Weiß gekleideten Personen überprüfen etwa die notwendigen negativen Testergebnisse und Impfnachweise. Die Wartezeit habe sich durch die verschärften Regeln dabei verdoppelt.

„Nur eine Momentaufnahme“
Die Flughafenverwaltung wollte die Kritik an den Geschehnissen nicht auf sich sitzen lassen: Es handle sich dabei um „einen punktuellen Moment am vergangenen Wochenende“, erklärte man der „Mallorcazeitung“. Die Ankünfte internationaler Flüge habe sich dabei derart gehäuft, wodurch es zu dem Gedränge kam, das zu seinem Höhepunkt aber „nur 15 Minuten angehalten“ habe.

Am Pfingstwochenende (Freitag bis Sonntag) gab es am Flughafen von Palma 1141 Starts und Landungen. Bei 830 handelte es sich um internationale Flugverbindungen. Im Vergleich zum ersten Mai-Wochenende stellt das eine Steigerung von 43 Prozent dar. 

Stephan Brodicky
Stephan Brodicky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).