13.05.2021 05:48 |

Ermittlungen laufen

St. Veit: Überfall auf Drogendealer war geplant!

Schüsse aus einer Gaspistole, ein verletzter Drogendealer, der sogar selbst bei der Polizei um Hilfe suchte, und ein erfundenes Fotoshooting - Szenen wie aus einem Kriminalfilm ereigneten sich am Dienstag in einem Waldstück bei St. Veit in Kärnten. Zwei Klagenfurter (19, 20) hatten dort einem Drogendealer aus der Steiermark eine Falle gestellt, um an sein Suchtgift zu kommen.

Die beiden Klagenfurter lockten den 21-Jährigen aus dem steirischen Murau zum vermeintlichen Drogendeal nach St. Veit, um an sein Drogengeld und das Suchtgift zu kommen. „Der Steirer wurde von den Kärntnern dazu aufgefordert, seinen gesamten Besitz an Suchtmitteln mitzubringen. Also machte er sich mit einem Drogensortiment nach Kärnten auf“, schildert Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg: „Wir konnten in weiterer Folge 160 Gramm Benzodiazepin-Tabletten sowie Kokain sicherstellen.“

Mit Gaspistole auf Dealer geschossen
Als der Steirer gemeinsam mit einer 17-jährigen Bekannten aus Klagenfurt am ausgemachten Treffpunkt mitten im Wald ankam, wurde er bereits von den Klagenfurterin, die sich zuvor maskiert und bewaffnet hatten, erwartet. Dullnigg: „Der 20-Jährige feuerte mit einer Gaspistole mehrmals auf den Steirer, der dabei zwar verletzt wurde, sich jedoch noch verteidigen konnte.“ Im Zuge einer Rauferei gelang es dem Dealer schließlich, die Waffe an sich zu reißen. Danach flüchteten beide Klagenfurter samt Geld und Suchtgift.

Dealer fuhr zur Polizei
Während eine zufällig vorbeilaufende Joggerin die Polizei verständigte, fuhr der angeschossene Steirer selbst samt Tatwaffe zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. „Er war verwirrt, gab an, dass ihm Geld gestohlen worden sei, mit dem er ein iPad kaufen wolle. Zum Überfall sei es während eines Fotoshootings mit seiner Bekannten gekommen“, so Dullnigg: „Wir gehen davon aus, dass sich die drei Hauptbeteiligten kennen!“

Zitat Icon

Im Rahmen der erfolgreichen Fahndung konnten wir dem 19-Jährigen eine größere Menge an Suchtgift abnehmen. Auch Kokain wurde gefunden.

Waltraud Dullnigg, Pressesprecherin der Kärntner Polizei

Die Kärntner konnten noch in der Nacht im Rahmen einer Fahndung in Klagenfurt festgenommen werden. Der Steirer wurde auf freiem Fuß angezeigt. Die Ermittlungen sind noch abgeschlossen.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol