02.05.2021 14:21 |

Vorm Quali-Hit in Graz

Handball-Teamchef Pajovic: „Wir sind alle bereit“

Das österreichische Handball-Nationalteam trifft heute im EM-Qualifikationsspiel in Graz auf Bosnien. Mit einem Sieg ist das Ticket für die EM-Endrunde fix. Zuvor plauderte die „Steirerkrone“ mit dem in Graz lebenden Teamchef Ales Pajovic...

Steirerkrone: Pajo, ein wichtiger Schritt in der EM-Quali ist mit dem Sieg in Estland getan. Nun wollt ihr am Sonntag in Graz gegen Bosnien nachlegen, um die Qualifikation zu schaffen.

Ales Pajovic: Wir sind alle bereit! Wir haben zwar einige Verletzte. Auch unser Kapitän Niko Bilyk fehlt ja weiterhin. Aber wir wissen, was los ist. Es geht jetzt einzig um die Qualifikation für die EM.

Seit der starken Heim-EURO im Vorjahr konntest du nie mit der besten Formation spielen. Ist das zermürbend?

Es wäre sicher ein Unterschied, einen Spieler wie Bilyk in der Mannschaft zu haben. Aber daran dürfen wir jetzt gar nicht denken.

Stimmt es, dass Niko als moralische Unterstützung mitreisen wollte?

Ja, das stimmt. Es wäre schön gewesen, ihn zumindest in der Kabine zu haben. Aber in Zeiten von Corona macht das keinen Sinn. Ich kenne es übrigens, wie er einen Kreuzbandriss zu haben, habe 2004 selbst damit gekämpft. Es ist schwer zu trainieren, aber nicht zu spielen. Aber ich kenne Niko, er kommt besser zurück.

Auch die Steirer Thomas Eichberger und Daniel Dicker fehlen beim Spiel in Graz.

Eichi hat zuletzt Probleme mit den Bandscheiben gehabt und war nicht topfit. Ich weiß aber natürlich, wie stark Eichi sein kann. Leider hat es aber auch einen positiven Coronatest bei seinem Team in Eisenach gegeben. Deshalb ist ja leider auch Daniel Dicker nicht dabei.

Lass uns auch kurz über die steirischen Erstligisten sprechen. Deine Meinung?


Graz hat kein leichtes Jahr erlebt. Es ist besser die Saison zu vergessen und viel daraus zu lernen. Es wird natürlich auch spannend, wer neuer Trainer wird.

Wie wäre es mit dir?

Ich darf nicht. Das ist in meinem Vertrag mit dem Nationalteam klar geregelt, darf daneben keinen Verein trainieren. Ich habe dafür schon Angebote aus dem In- und Ausland bekommen. Aber es ist eben so – das ist aber auch okay für mich.

Und wie hast du Bärnbach/Köflach gesehen?

Gut! Die Truppe hat mich überrascht. Djurjdevic schießt viele Tore, mit Stojanovic haben sie einen Top-Kreisläufer. Das war bis jetzt eine Super-Saison. Ich bin gespannt aufs Viertelfinale.

Danke für das Gespräch und viel Erfolg fürs Spiel.

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 21°
leichter Regen
12° / 20°
leichter Regen
12° / 22°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
leichter Regen
11° / 15°
Regen