Unnötiger Ausflug

Böser Patzer von Rapid-Keeper Strebinger in Tirol

Ja, was war denn das? Der sonst so sichere Rapid-Keeper Richard Strebinger leistete sich am Mittwoch beim Bundesliga-Spiel gegen WSG Tirol vor dem 2:2 einen bösen Patzer. 

Es war in der 72. Minute: Ein langer Ball der Tiroler landet an der Strafraumgrenze - Strebinger kommt völlig unnötig aus seinem Kasten. Doch er kann die Kugel nicht aus der Gefahrenzone bringen. Anselm erwischt den Ball, geht dann an Barac vorbei und bezwingt Strebinger, der noch zurückeilt ein zweites Mal.

Was für ein Patzer des Rapid-Keepers! Immerhin: Joker Fountas gelang nur vier Minuten später die neuerliche Führung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 06. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten