Dank Lewandowski

4:0! Bayern München zerlegt Stuttgart in Unterzahl

Unglaubliche Vorstellung des FC Bayern: Trotz 80-(!)-minütiger Unterzahl gegen den VfB Stuttgart haben die Münchner die Partie in der deutschen Bundesliga mit 4:0 gewonnen! Bereits zur Halbzeit hatten David Alaba und Co. mit dem gleichen Spielstand geführt. Robert Lewandowski erzielte in dieser einen lupenreinen Hattrick. Der deutsche Rekordmeister ist damit die erste Mannschaft, die in der Bundesliga in Unterzahl zur Pause ein 4:0 herausschießen konnte …

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für Top-Torjäger Lewandowski war es der erste Karriere-Hattrick in der ersten Halbzeit. Dabei hatte die Partie für die Bayern denkbar schlecht begonnen: Alphonso Davis sah bereits nach zehn Minuten die rote Karte, nachdem er Stuttgarts Endo mit offener Sohle in den Knöchel gestiegen war. Trotzdem ließen sich die Bayern davon nicht unterkriegen und gingen durch Lewandowski in der 17. Minute in Führung.

Fünf Minuten später stellten Gnabry und wieder Lewandowski innerhalb von einer Minute auf 3:0. Kurz vor der Halbzeit erhöhte der Pole dann mit Saisontreffer 35 auf 4:0. In der zweiten Halbzeit ließen es die Münchener dann ruhiger angehen, der Sieg geriet aber nie in Gefahr - Stuttgart war mehr damit beschäftigt, kein Tor mehr zu kassieren.

Damit ging auch die Tor-Serie von Sasa Kalajdzic zu Ende: Der Wiener hatte in den vergangen sieben Spielen immer getroffen, aber auch er war in dieser Partie unauffällig …

Die Münchner zogen mit dem Sieg auch im Titelkampf mit RB Leipzig, das gegen Arminia Bielefeld 1:0 gewonnen hatte, nach und haben nun wieder vier Punkte Vorsprung.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)