Verfahren droht

Handvoll Lehrer verweigert Masken im Unterricht

Eine Handvoll Lehrer verweigert in Oberösterreich beharrlich das Tragen einer Maske im Unterricht. Derzeit wird der Fall eines Pädagogen im Bezirk Freistadt geprüft, bestätigte die Bildungsdirektion. Denn der Verzicht einer Maske bedeutet eine Verletzung der Dienstpflicht.

Nur in Ausnahmefällen gebe es jedoch Probleme mit renitenten Pädagogen. Anfang Februar wurde - wie berichtet - ein Volksschuldirektor aus dem Bezirk Grieskirchen suspendiert und an eine andere Schule versetzt. Auch einem Lehrer im Bezirk Freistadt, der das Tragen einer Maske im Unterricht verweigert, droht ein Disziplinarverfahren.

Gute Annahme von Nasenbohrer-Tests
1,4 Prozent der Eltern haben in der vergangenen Woche - der ersten Schulwoche nach den Semesterferien - keine Einwilligung zum Test ihrer schulpflichtigen Kinder erteilt, wir berichteten. So mussten durchschnittlich 1521 Schüler, 1150 Volksschüler und 371 Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis neun, daheimbleiben, teilte die Bildungsdirektion mit.

Wenige positiv getestet
Ab 14 Jahre benötigen Jugendliche keine schriftliche Zustimmung der Eltern mehr, um in der Schule den vorgeschriebenen Selbsttest machen zu können. Für die Schulstufen zehn bis zwölf liegen der Bildungsdirektion somit keine Zahlen zu Verweigerungen vor. Von den 163.379 Schülern, die sich testeten, waren 38 positiv.

Quelle: APA

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol