Nach Semesterstart

211 Corona-Positive bei 500.000 Tests in Schulen

Österreich
16.02.2021 06:00

Am Montag sind auch die westlichen Bundesländer wieder in den Präsenzunterricht zurückgekehrt - dieser ist aber nur mit den sogenannten Nasenbohr-Tests möglich. Bei den bisher 500.000 ausgewerteten Tests konnten 211 asymptomatische Fälle entdeckt werden. Für Tiroler Pendler-Schüler gibt es in Hinsicht auf die Grenzsperren eine Ausnahmeregelung.

Durchaus zufrieden blicken das Unterrichtsministerium und selbst Lehrervertreter auf die erste Schulwoche nach den Semesterferien in Wien und Niederösterreich zurück. Es habe besser funktioniert als erwartet oder erhofft, ist zu hören. Die Nasenbohrer-Tests seien sehr gut angenommen worden, nur etwa ein bis zwei Prozent der Schüler haben nicht mitgemacht.

(Bild: BMBWF/Martin Lusser)

Schon 700.000 Tests bei Schülern durchgeführt
Insgesamt wurden in der vergangenen Woche 500.000 Covid-Tests durchgeführt, davon waren 211 positiv (132 Schüler und 79 Pädagogen). 60 der positiven Tests stammen aus Niederösterreich, 151 aus Wien.

In den anderen Bundesländern startete am Montag wieder der Unterricht - mit insgesamt 700.000 Corona-Selbsttests. Generell gilt: In den Volksschulen findet für alle Getesteten Präsenzunterricht statt, an den höheren Schulen herrscht Schichtbetrieb.

Sonderregelung für Tirol
Eine Sonderregelung gibt es in Tirol für Kinder und Jugendliche, die in einem anderen Bundesland zur Schule gehen. Sie bleiben vorerst daheim und müssen sich weiterhin mit Distance Learning zufriedengeben.

(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)

Demo gegen Bildungsminister
So ruhig es derzeit an den Schulen auch zugehen mag, nicht alle sind mit den Maßnahmen und dem Vorgehen einverstanden. In Wien riefen linke Schüler- und Studentenorganisationen zu einer Demo gegen Unterrichtsminister Heinz Faßmann auf. Die Protestierenden forderten mehr Mitspracherecht sowie eine Kürzung des Lernstoffs.

Unterdessen können Studenten aufatmen: Die geplante Einführung einer Mindeststudienleistung für Studienanfänger wird deutlich entschärft.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele