31.01.2021 21:00 |

Tierfreunde entsetzt

Kärnten: Alter Hund drohte im Freien zu erfrieren

Nahezu wöchentlich sorgen in Kärnten Fälle von Tierquälerei für Schlagzeilen. Erst am vergangenen Donnerstag schlug das Tiko Alarm, nachdem eine vermittelte Hündin, wie berichtet, erstochen aufgefunden worden war. Nun mussten Tierschützer auch in Villach eingreifen - ein alter Schäferhund drohte zu erfrieren.

Eine Tierfreundin hatte sich verzweifelt an die „Krone“ gewandt und Fotos des geschwächten Hundes geschickt. Weil er krank ist, wurde der 15-jährige Schäferrüde im Freien gehalten. „Bei eisiger Kälte und ohne isolierte Hütte. Jeden Tag hörte ich das Winseln des armen Hundes“, berichtet die Villacherin geschockt. Über die „Krone“ wurde die Tierschutzombudsfrau informiert.

„Wir wissen davon. Der Besitzer musste mit dem Hund zum Tierarzt und ihn in der Nacht ins Haus bringen. Wir müssen uns an die rechtlichen Gegebenheiten halten.“ Die Tierfreundin setzte zum Glück alle Hebel in Bewegung und ließ nicht locker: „Der Fall ist ja schon länger bekannt!“ Mittwoch wurde der arme Vierbeiner schließlich ins Tierheim gebracht. „Er wird jetzt liebevoll versorgt und genießt die Wärme und Zuneigung.“

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol