01.02.2021 08:01 |

Zu unpräzise

F-35 Lightning II: Pilot klagt über Touchscreen

Das Tarnkappen-Kampfflugzeug F-35 Lightning II von Lockheed Martin gilt als einer der modernsten Jets der Welt und verschlang in der Entwicklung Hunderte Milliarden US-Dollar. Doch so viel Technik in dem Jet empfinden die Piloten nicht immer als Segen. Der Touchscreen mache etwa Probleme, berichtet ein Militärpilot aus der Praxis.

Mit dem 90 mal 50 Zentimeter großen Panoramic Cockpit Display der F-35 Lightning II werden dem Piloten im Flug wichtige Infos angezeigt - etwa Details zum Treibstoffsystem. Wie das IT-Portal „Golem“ unter Berufung auf den Erfahrungsbericht eines F-35-Piloten berichtet, birgt das Cockpit-Display allerdings auch Tücken bei der Touch-Bedienung.

Diese funktioniere dem Piloten zufolge, der vor der F-35 Lightning II mit dem britischen Harrier II und der US-amerikanischen F/A-18A/C Hornet flog, nur in 80 Prozent der Fälle zuverlässig. Besonders bei turbulenten Flugmanövern komme es zu oft zu Fehleingaben.

Auch die Sprachsteuerung ist unbeliebt
Zwar handelt es sich nur um den Erfahrungsbericht eines einzelnen Piloten. Aus seinen Aussagen geht aber hervor, dass auch seine Kollegen nicht allzu viel Freude mit den modernen Steuerungssystemen des Jets haben. Die ebenfalls verfügbare Sprachbedienung nutze weder er selbst noch irgendjemand in seinem Bekanntenkreis, berichtet der Kampfpilot.

Zitat Icon

Das Schöne an dem Display ist seine Größe und die Anpassbarkeit. Der Nachteil ist das komplette Fehlen von haptischem Feedback.

Pilot über das Display der F-35

Insgesamt sei das Hightech-Cockpit der F-35 Lightning II ein schönes Stück Technologie. Dass man die am Touchscreen dargestellten Inhalte je nach Bedarf variieren könne, gefällt dem Piloten beispielsweise gut. „Das Schöne an dem Display ist seine Größe und die Anpassbarkeit. Der Nachteil ist das komplette Fehlen von haptischem Feedback.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol