Sohn realisiert Traum

Kitz 2021: Odermatts Mutter flüchtet in den Keller

Wintersport
26.01.2021 16:52

Er fährt seinen größten Erfolg am Kitzbühler Rennwochenende ein, doch was für ihn pures Adrenalin ist, ist für andere eine Tortur. Marco Odermatts Mutter verkroch sich bei den Abfahrten im Keller ihres Hauses.

Neben Marco ist auch Tochter Alina (unten im Instagram-Bild) im „Ski-Zirkus“ unterwegs. Doch Priska Odermatt kann sich an die Gefahrensituationen, in die sich ihre Kinder Woche für Woche begeben, einfach nicht gewöhnen. Schon gar nicht an die Mausefalle von Kitzbühel.

Wie die Schweizer Tageszeitung “Blick“ berichtet, ist sie sehr wohl daran beteiligt, dass ihr Sohn so ein großer Kitzbühel-Fan wurde. Vor 16 Jahren urlaubte die Familie aus dem Dorf Buochs im Kanton Nidwalden in Kitzbühel und der kleine Marco sah damals zum ersten Mal die Streif. Fortan hegte er den Wunsch, selbst mal dort runterzudonnern. Ein Traum, den er sich heuer auch erfüllte.

Und wie: Am ersten Tag wurde das Rennen ausgerechnet vor seinem Start wetterbedingt abgebrochen, am zweiten Tag lief es aber besser und Marco landete auf Platz zehn. Beim Super-G trennten ihn dann nur noch 0,12 Sekunden vom großen Triumph.

Marco Odermatt (Bild: GEPA )
Marco Odermatt

Leiden mit den Kindern
Erleichtert sind vor allem die Eltern, Walti und Priska Odermatt, “Wir haben zu Hause extrem gelitten. Kitzbühel-Rennen sind definitiv nichts für Eltern“, gesteht Vater Walti. Mama Priska hat sich während der TV-Übertragungen der Abfahrten vor lauter Angst um ihren Sohn im Keller verkrochen. Damit ist sie wahrscheinlich nicht alleine bei den Sportler-Müttern. Auch die Mutter von Ryan Cochran-Siegle musste sich den schrecklichen Sturz ihres Sohnes live im Fernseher anschauen. Um etwa fünf Uhr am Morgen in den Vereinigten Staaten.

(Bild: GEPA/APA)

Fährt selber nicht Ski
Interessant: Die Mutter des Kitzbühel-Zweiten fährt selbst gar nicht Ski. „Das Skifahren kommt vom Vater“, erzählte sie noch in 2018 in Davos der „Luzerner Tageszeitung“. Sie selbst ist, laut krone.at-Informationen, als Hebamme tätig. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele