25.01.2021 15:32 |

Vor Kriechmayr

Feuz mit 133.000 Euro Preisgeldkönig von Kitz

Der Schweizer Beat Feuz verdiente mit seinen zwei Siegen insgesamt 133.000 Euro an diesem langen Kitzbühel-Wochenende. Auch die beiden Österreicher Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer verdienten sich schöne Preisgelder. Ihre finanzielle Bilanz ist aber mit der von Feuz kaum zum Vergleichen. 

Die Preisgeld-Rangliste der 81. Hahnenkammrennen im alpinen Ski-Weltcup in Kitzbühel (Top 5/Beträge in Euro/brutto):

1. Beat Feuz (SUI) 133.000 Euro
2. Vincent Kriechmayr (AUT) 64.360
3. Matthias Mayer (AUT) 61.250
4. Johan Clarey (FRA) 49.400
5. Marco Odermatt (SUI) 33.600

Der Sieger der Freitagsabfahrt bekam 52.000 Euro, der Zweite 26.000 und der Dritte 13.000. Am Sonntag wuchsen diese Summen sogar, bei der zweiten Abfahrt bekam der Sieger schon 81.000 Euro, der Zweite 40.500 und der Dritte 20.250. Auch der Super-G-Sieg hat sich finanziell gelohnt: Sieger Kriechmayr bekam 60.000 Euro, Marco Odermatt 30.000 und Matthias Mayer 15.000. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten