13.12.2020 16:58 |

Corona-Symptome

Sorge um österreichische Häftlinge im Iran

Angehörige sind in Sorge um zwei Österreicher, die im berüchtigten Teheraner Evin-Gefängnis sitzen. Der 56-jährige Kamran Ghaderi und dessen Zellengenosse Massud Mossaheb hätten Corona-Symptome. Ghaderis Frau Harika bittet die österreichische Bundesregierung, alles für einen Hafturlaub ihres Mannes zu unternehmen, um so das Leben des 56-Jährigen zu retten. Der dreifache Familienvater habe seit Dienstag hohes Fieber und seinen Geschmacks- und Geruchssinn verloren.

Harika Ghaderi sagte der „Presse“ (Onlineausgabe), dass sich in der betroffenen Gefängnisabteilung vermutlich die Hälfte der Insassen mit dem Virus angesteckt habe. Seit Donnerstag habe auch der 73-jährige Mossaheb Fieber, berichtete dessen Tochter Fanak Mani der Zeitung. Weil sich der Gefängnisarzt weigere, ihn zu untersuchen, wisse man nicht, ob Mossaheb Fieber habe.

Die österreichischen Behörden bemühen sich seit Monaten um die Freilassung der beiden Häftlinge. Der Einsatz ist aber schwierig, weil der Iran die Zurücklegung der iranischen Staatsbürgerschaft nicht akzeptiert und die Männer weiterhin als seine Staatsbürger ansieht.

Vorwurf der Spionage
Der Generalsekretär der österreichisch-iranischen Gesellschaft wurde Ende Jänner 2019 verhaftet, Ghaderi bereits im Jänner 2016. Die beiden Doppelstaatsbürger wurden wegen angeblicher Spionage in obskuren Prozessen und unter Folter erzwungenen Geständnissen zu jeweils zehn Jahren Haft verurteilt. Ghaderi wird Spionage für Österreich und die USA vorgeworfen, Mossaheb für Deutschland und Israel.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Juli 2021
Wetter Symbol