04.11.2020 15:41 |

Zu wenig Schnee

Weltcup-Rennen in Lech um zwei Wochen verschoben

Die alpinen Parallel-Weltcup-Bewerbe in Lech/Zürs mussten um zwei Wochen verschoben werden. Diesmal ist aber nicht die Coronavirus-Pandemie, sondern Schneemangel und zu warme Temperaturen für die Verzögerung verantwortlich. Statt am 13./14. November gehen die Parallel-Rennen nun am 26. (Damen) bzw. 27. November (Herren) in Szene.

Voraussetzung ist allerdings, dass davor eine Schneekontrolle am 18. November Grünes Licht für die Bewerbe ergibt. Der alpine Weltcup wird nun am 21. und 22. November in Levi mit zwei Slalom-Rennen der Damen fortgesetzt.

Der Auftakt hatte traditionsgemäß in Sölden stattgefunden. Für den ÖSV bedeuteten die Heimrennen am 17./18. Oktober aber ein Debakel: Bei den Damen war Katharina Truppe als 15. beste ÖSV-Dame, im Herren-Riesentorlauf war Stefan Brennsteiner als 17. bester Österreicher gewesen. In beiden Fällen war es jeweils das schlechteste Sölden-Ergebnis der Weltcupgeschichte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten