01.10.2020 12:05 |

Rad-Profi kommentierte

Trump-Anhänger Simmons wegen Tweets suspendiert

Der US-amerikanische Rad-Rennstall Trek-Segafredo hat seinen Junioren-Weltmeister Quinn Simmons wegen „spalterischer, aufrührerischer und nachteiliger“ Äußerungen in den Sozialen Medien bis auf weiteres suspendiert. Das gab das World-Tour-Team bekannt. Der 19-jährige US-Amerikaner hatte eine Twitter-Antwort mit einem dunkelbraunen Wink-Emoji versehen - und sich später als Trump-Anhänger positioniert.

Auslöser des nun laufenden Shitstorms gegen den Rennstall, aber auch gegen Simmons, war ein Trump-kritischer Tweet des niederländischen Rad-Journalisten Jose Been, der damit geendet hatte, dass Been mögliche Trump-Unterstützer nicht als Follower brauche. „Ihr könnt gehen.“

Dies beantwortete Simmons mit „Bye“ und dem Emoji. Der Rennstall erklärte danach, dass Simmons‘ Online-Äußerungen nicht mit den Werten des Teams übereinstimmen würden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten