28.07.2020 20:47 |

Von Gewittern abgelöst

Jahres-Hitzerekord: 37,2 Grad in der Wiener City

Der Dienstag war der bisher heißeste Tag des Jahres. 37,2 Grad wurden an der ZAMG-Wetterstation Wien Innere-Stadt gemessen. Dahinter lagen Innsbruck Universität, Hohenau an der March (Niederösterreich) und Wien Donaufeld mit 36,3 Grad. Auf die Hitze folgten am späten Nachmittag und Abend zum Teil heftige Gewitter mit Hagelschauern in vielen Teilen des Landes.

An rund 200 der insgesamt 280 Wetterstationen der ZAMG wurden am Dienstag mehr als 30 Grad gemessen, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Der bis heute heißeste Tag dieses Jahres war der 10. Juli mit 35,5 Grad in Wien Innere-Stadt gewesen. Einen kühlen Gegenpol bildete der Sonnblick: An der Station auf 3109 Metern wurden am Dienstag 10,7 Grad gemessen.

Österreich
Wetterdaten:

Ansturm auf Bäder
Bereits am frühen Nachmittag musste das Strandbad Gänsehäufel in Wien Corona-bedingt weiteren Badegästen den Zutritt verweigern. Die Brücke zur Insel wurde abgeriegelt. Auch in den meisten anderen Bädern gab es ein ähnlich dichtes Gedränge.

Gewitterwarnung
Das Badewetter fand am Abend aber ein jähes Ende. Am Nachmittag bildeten sich bereits vermehrt Haufenwolken und vor allem im Bergland und südlich des Alpenhauptkammes gingen Gewitter nieder. Ein erstes Gewitter über der Stadt Salzburg am Vormittag zog ostwärts Richtung Salzkammergut, wie die Österreichische Unwetterzentrale auf Facebook und Twitter mitteilte. Am Abend erreichte die Unwetter-Front auch Wien. In allen Bezirken herrschte die höchste Warnstufe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol