Im Aufsichtsrat

Bundesliga: Kraetschmer folgt Gruber

Markus Kraetschmer, Finanzvorstand der Wiener Austria, ist zurück im Aufsichtsrat der Fußball-Bundesliga. Nach dem Rücktritt von LASK-Präsident Siegmund Gruber wurde das offene Mandat in der Klubkonferenz am Donnerstag mit dem 48-jährigen Wiener nachbesetzt. Kraetschmer, der schon von 2006 bis 2018 dem Aufsichtsrat angehört hatte, wurde einstimmig in das Gremium gewählt.

„Ich bedanke mich bei allen Klubs für ihr Vertrauen und freue mich, nach zwei Jahren Pause zurück im Aufsichtsrat der Bundesliga zu sein“, betonte Kraetschmer, der bis zu seinem freiwilligen Rückzug vor zwei Jahren auch Vizepräsident der Bundesliga und ÖFB-Präsidiumsmitglied gewesen war.

„Herausfordernde Situation“
„Gemeinsam mit allen Klubs, den Mitgliedern des Aufsichtsrats und der Bundesliga-Geschäftsstelle wollen wir den österreichischen Fußball durch die aktuelle herausfordernde Situation führen und in den kommenden Jahren weiterentwickeln.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten