Soldaten helfen in OÖ

Bundesheer in Corona-Zeit „gefordert wie nie“

Oberösterreich sieht sich derzeit mit einem deutlichen Anstieg von Covid-19-Neuinfektionen konfrontiert. 25 Soldaten des Bundesheeres haben deshalb damit begonnen, die oberösterreichischen Behörden beim Corona-Kontaktpersonen-Management zu unterstützen. Sie sind derzeit in den Bezirkshauptmannschaften Perg, Urfahr-Umgebung, Wels sowie Linz-Land in Einsatz. Ihre Arbeit besteht hauptsächlich aus Telefonieren.

Jene sechs, die in der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land Dienst versehen, erhielten gleich an ihrem ersten Tag Besuch von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP). Das Bundesheer sei in den vergangenen Wochen und Monaten „gefordert gewesen wie nie“, so die Ministerin, die zuletzt schwer in die Kritik geraten war. „Das österreichische Bundesheer ist immer da, wenn es gebraucht und angefordert wird.“

Video: Oberösterreich führt wieder Maskenpflicht ein

Soldaten werden hauptsächlich telefonieren
Tanner wies darauf hin, dass Soldaten zu Beginn der Corona-Zeit bereits bei Lebensmittelhändlern, in Pharmabetrieben oder bei der Post ausgeholfen hätten. Nun besteht ihre Arbeit hauptsächlich aus Telefonieren - sie müssen Kontakte von Infizierten nachverfolgen, damit diese Personen gegebenenfalls getestet oder unter Quarantäne gestellt werden können.

Die regionale Zuteilung oder die Zahl der eingesetzten Helfer kann wechseln, derzeit lautet die Anforderung auf bis zu 30 Personen. Bei ihnen handelt es sich um Grundwehrdiener oder Angehörige der Militärmusik.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol