Drama in Ungarn

Tor vom Mittelkreis und Feld-Invasion nach Abstieg

Der einstige Champions-Legaue-Starter und Serienmeister Debrecen ist in Ungarn abgestiegen. Das 1:1 zu Hause gegen Konkurrent Paks war zu wenig für den Klassenerhalt. Die Fans ertrugen die Schmach nicht und rannten aufs Spielfeld. 

Allerdings war auch viel Pech dabei. In der 94 Minute traf Janos Ferenczi die Latte und der Ball sprang von dort auf die Torlinie. Debrecen ist nach 20 Jahren wieder abgestiegen.

Die von Steuergeldern finanzierte Dorfmannschaft von Ungarn-Premier Viktor Orban, Puskas Akademia Felcsut, steht nach dem Sieg gegen Honved (2:1) in der Europa League, zum ersten Mal in ihrer Geschichte. Auch Videoton Szekesfehervar schaffte das, man spielte 1:1 bei Aufsteiger Zalaegerszeg. Den Ausgleich der Südungarn erzielte Benjamin Babati mit einem sehenswerten Treffer aus dem Mittelkreis.

Ferencvaros wurde zum 31. Mal Meister.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten