22.06.2020 06:00 |

Für Pasta & Laberl

So stellen Sie Faschiertes einfach selbst her

Faschiertes ist beliebt und preiswert. Es lässt sich vielseitig verarbeiten und ist fester Bestandteil zahlreicher österreichischer Speisen. Haben Sie schon mal selbst Fleisch faschiert? 

Zugegeben: Bei dem Preis, um den Faschiertes bei uns in Österreich erhältlich ist, lohnt es sich eher nicht, selbst zu faschieren. Doch das „Wolfen“, wie man es in Deutschland nennt, hat auch seine Vorteile:

  • Selbst faschiertes Fleisch ist einzigartig in Frische und Geschmack
  • Für Sportler: Sie können den Fettgehalt selbst wählen
  • Sie wissen genau, welche Teile des Fleisches Sie verarbeitet haben und woher Ihr Faschiertes kommt

Selbst Faschieren: Das müssen Sie beachten

Zunächst einmal brauchen Sie einen Fleischwolf. Anschließend besorgen Sie sich Frischfleisch beim Metzger. Im Prinzip lässt sich jedes Fleisch faschieren, Schweinebauch oder Rindsgulasch eignen sich aber besonders gut. Je nachdem, wie hoch der Fettgehalt des Faschierten am Schluss sein soll, geben Sie mehr oder weniger fette Fleischstücke dazu. Nehmen Sie für den Anfang etwa 300-500 Gramm Fleisch. 

Los geht‘s: 

Am besten legen Sie das Fleisch vor dem Faschieren noch ca. eine halbe Stunde ins Gefrierfach, denn kaltes Fleisch lässt sich besser faschieren als warmes Fleisch. Dann schneiden Sie das Fleisch in Stücke und schalten den Fleischwolf, sofern dieser elektrisch läuft, an. Stellen Sie eine Schüssel unter den Fleischwolf und geben Sie nach und nach die Fleischstücke hinein. Diese werden sofort zerkleinert und das Fleisch fällt in gehackter Form in die Schüssel. 

Achtung: Frisches Faschiertes muss noch am Tag der Herstellung verarbeitet und konsumiert werden. Denn durch das Zerkleinern des Fleisches wird die Zellmembran zerstört und die Oberfläche massiv vergrößert - dadurch verdirbt Faschiertes extrem schnell. Bereiten Sie also am besten gleich eine köstliche Sauce Bolognese oder Faschierte Laberl zu!

Hier finden Sie unsere Produktempfehlungen zum Thema Fleischwolf: 

Elektrischer Fleischwolf

Elektrischer Fleischwolf & Wurstmaschine

Fleischwolf

Fleischwolf mit Lochscheibe

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.