Alles live in Dänemark

Revolutionär: Fans jubeln zu Hause UND im Stadion!

Fußball International
28.05.2020 11:59

Weltpremiere in Dänemark - und zwei Österreicher sind Donnerstag Abend live dabei. Beim Derby zwischen Aarhus GF und Randers können Fans beider Teams über im Ceres Park aufgestellte Videoleinwände und die Videokonferenz-Software „Zoom“ die Partie live mitverfolgen.

Peter Frolund, Kommunikatonsleiter von Aarhus GF, sagt mit leuchtenden Augen über das Projekt: „Es ist eine historische digitale Initiative. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir das als erster Klub der Welt testen dürfen.“ Die Randers-Spieler Simon Piesinger, der einst bei Sturm Graz und Altach in der österreichischen Bundesliga gespielt hatte, und Ex-Admira-Profi Marvin Egho (beide im Bild von links nach rechts), sind begeistert: „Das ist eine sehr coole Idee und verändert den Geisterspiel-Charakter auf jeden Fall.“

(Bild: Kronen Zeitung/Matthias Mödl)

Ein besonderes Match
Für die beiden rot-weiß-roten Kicker ist es auch noch aus einem anderen Grund ein besonderes Match. Denn sie leben im wunderschön auf der Halbinsel Jütland gelegenen Aarhus direkt am Meer, treffen dort immer wieder Spieler des Lokalrivalen. Nach Randers pendeln sie zum Training und zu den Spielen täglich eine halbe Stunde.

Wie in Deutschland
Auch  die kommenden Heimspiele im dortigen BioNutria Park sind keine reinen Geisterpartys. Wie in Deutschland in Mönchengladbach verfolgen Pappfiguren mit aufgedruckten Gesichtern die Spiele. Piesinger wird dabei im Kampf um das obere Play-off von Mama, Papa, Oma, Opa und Hund Nico „angefeuert“.

Matthias Mödl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele