18.05.2020 13:36 |

Für mehr Durchblick

Schlierenzauer musste sich Augen-OP unterziehen!

Langsam, aber sicher war Gregor Schlierenzauer in der vorigen Saison wieder in die Nähe seines früheren Leistungsniveaus als „Super-Adler“ herangesprungen - und damit diese Entwicklung weitergeht, hat sich der Tiroler nun einem „großen Service“ unterzogen! „Schlieri“ ließ eine Laser-OP an seinem rechten Auge vornehmen, um eine Hornhautverkrümmung zu beseitigen, wie er auf seinem Blog schreibt.

„Es braucht zwar noch ein wenig Geduld, bis sich das Auge erholt und die volle Sehleistung möglich ist, aber ich bin Dr. Albino Parisi und seinem Team schon heute sehr, sehr dankbar“, so Schlierenzauer. Er habe sich speziell bei Nachtspringen zuletzt immer schwerer getan. „Umso mehr freue ich mich auf den neu gewonnen Durchblick.“ Das linke Auge hatte er sich bereits vor 18 Monaten korrigieren lassen.

Schlierenzauer freut sich außerdem auf mehr Abwechslung im Trainingsalltag ab Anfang Juni, spannend werde es aber auch hinsichtlich seiner Sponsorvereinbarungen, „weil sämtliche meiner Verträge auslaufen und wichtige Termine und Gespräche auf mich zukommen“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.