03.05.2020 11:47 |

Wirbel um Zahlungen

Schwimmen: Schwere Vorwürfe gegen Funktionär

Gegen einen Spitzenfunktionär des Europäischen Schwimmverbandes LEN stehen Vorwürfe wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten im Raum. Dabei geht es um angeblich nicht zu erklärende Zahlungen an unbekannte Firmen.

Unterlagen, die an Staatsanwälte in der Schweiz und in Italien übermittelt wurden, sollen Zahlungen von der LEN an drei italienische Unternehmen belegen, für die die entsprechend vermerkten Dienstleistungen nie erbracht worden seien. Nach Recherchen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, der englischen „Sunday Times“ und des australischen „Daily Telegraph“ gehört eines der Unternehmen mehrheitlich einem führenden LEN-Funktionär.

Dieser soll zusammen mit zwei Kollegen eine Vereinbarung zwischen der LEN und der Firma Elevan über Beratungstätigkeiten im Zusammenhang mit TV-Rechten unterzeichnet haben. Bei den drei vergangenen Verträgen mit der Europäischen Rundfunkunion (EBU) soll es den Angaben von LEN-Funktionär Bartolo Consolo zufolge um insgesamt 2,3 Millionen Euro gehen.

Anonymer Hinweis
Consolo, von 1990 bis 2008 Präsident des Europaverbandes, war 2019 einem anonymen Hinweis auf diese finanziellen Unregelmäßigkeiten nachgegangen. Zudem waren an zwei weitere in Italien als Immobiliengesellschaften geführte Firmen wohl mehrere Honorare zwischen 20.000 und 24.400 Euro gezahlt worden. Eine der Firmen befindet sich mehrheitlich im Besitz des LEN-Funktionärs. Er äußerte sich auf Nachfrage nicht. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Waadt, in dem die LEN in Nyon ihren Sitz hat, bestätigte den Eingang der Unterlagen und äußerte sich darüber hinaus nicht dazu.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.