23.04.2020 14:51 |

Wieder Reh erlegt

Wilderer treibt in Kärnten sein Unwesen

Ein Wilderer treibt derzeit offenbar im Norden von Klagenfurt sein Unwesen. Bereits zum dritten Mal innerhalb eines Monats hat der Unbekannte ein Reh in einem Waldstück erlegt. Die Polizei ersucht um Hinweise.

Ein Passant hatte am Donnerstagmorgen die Polizei gerufen. Er hatte das Reh in einem Waldstück bei Nußberg in der Nähe von Wölfnitz entdeckt. Wie die Jagdgesellschaft schnell feststellen konnte, hatte das Reh eine Schusswunde erlitten.

Da es der dritte ähnliche Fall innerhalb eines Monats in diesem Gebiet ist, geht die Polizei von Wilderei aus.

Hinweise werden an die Polizei unter der Telefonnummer 059133/2587 erbeten.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol