Fußball-Zukunft

Bundesliga: Der Blick zum Nachbarn gibt Hoffnung

Auch wenn Details im Gegensatz zu Deutschland noch lange nicht fixiert sind: Geisterspiele könnten die Saison der österreichischen Fußball-Bundesliga auf sportlichem Weg beenden. Die Liga arbeitet am Konzept für den womöglich bald startenden Trainingsbetrieb.

Lange schien die Option mit Partien vor leeren Rängen unattraktiv - der Mangel an Alternativen macht Geisterspiele für viele jetzt plötzlich sexy! Auch für Fans des heimischen Fußballs, zu denen Israels Teamchef Andi Herzog zählt: „Als ich die ersten internationalen Geisterspiele sah, dachte ich zuerst, das kann nix, so was will ich in Zukunft nicht sehen. Jetzt wäre ich darüber schon sehr glücklich!“

„Unser aller Ziel“
Auch die Klubs hoffen - natürlich bei höchster Rücksichtnahme auf die Gesundheit aller Beteiligten - auf Spiele. „Aus sportlichen und wirtschaftlichen Gründen muss es, wie in der Bundesliga-Klubkonferenz vereinbart, unser aller Ziel bleiben, diese Saison sportlich zu Ende zu spielen. Ein Blick nach Deutschland zeigt, dass man dort einen spannenden Weg beschreitet, der das Ganze auch bei uns machbar erscheinen lässt“, schöpft etwa Salzburgs Geschäftsführer Stephan Reiter Hoffnung.

Beginn mit Kleingruppen
Rapids Christoph Peschek sieht es ähnlich: „Es ist wichtig, dass wir auf alle möglichen Szenarien vorbereitet sind. Eine baldige Aufnahme des Trainingsbetriebs in Kleingruppen - ähnlich wie in Deutschland - wäre ein erster Schritt.“

An dem die Liga hinter den Kulissen bereits intensiv arbeitet. „Der Zweck der Bundesliga ist es, Fußballspiele auszutragen. Spiele ohne Publikum sind eine Möglichkeit, die Saison zu Ende zu bringen“, wartet Bundesliga-Vorstand Ebenbauer auf weitere Infos aus den Ministerien.

Florian Gröger und Christoph Nister, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.