Gadot, Kravitz ...

Promis in Selbstisolation singen „Imagine“

Adabei
19.03.2020 21:49

„Wonder Woman“-Darstellerin Gal Gadot (34) hat zahlreiche Stars für ein Ständchen in der Corona-Krise gewinnen können. Auf Instagram postete die israelische Schauspielerin am Donnerstag eine Version von John Lennons Kultsong „Imagine“, aufgenommen mithilfe prominenter Kollegen, darunter Natalie Portman, Amy Adams, Mark Ruffalo, Will Ferrell, Sia, Zoe Kravitz und Norah Jones.

„Tag sechs in Selbstquarantäne“, erzählt Gadot zum Auftakt des dreiminütigen Videos. Sie habe sich von einem italienischen Trompeter, der auf seinem Balkon das Lied „Imagine“ spielte, zu dieser Aktion inspirieren lassen.

Dann stimmt Gadot den berühmten Song an und reiht kurze Videoschnipsel von mehr als 20 Stars, die jeweils alleine ein Segment singen, aneinander.

Menschen in Mailand singen und musizieren auf ihren Balkonen. (Bild: AP)
Menschen in Mailand singen und musizieren auf ihren Balkonen.

Lennon (1940-80) schrieb „Imagine“ 1971 kurz nach der Auflösung der Beatles. Der Song vom gleichnamigen Album wurde zu einer Hymne. Von Nord bis Süd hatten sich vergangenen Freitag Menschen in Italien mit Instrumenten oder singend auf ihre Balkone oder an die Fenster versammelt, um Lieder gegen Angst, Einsamkeit und Langeweile in der Isolation anzustimmen.

Nach Italien und Spanien hatte das Coronavirus am vergangenen Sonntagabend auch Österreich seine ersten Balkonkonzerte beschert. Musiker hatten über soziale Medien für 18 Uhr zu einem „Flashmob-Gig“ aufgerufen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele