07.03.2020 09:47 |

Durchbruch verpasst

ÖSV-Speedspezialist beendet seine Ski-Karriere

Speedspezialist Johannes Kröll hat am Freitagabend in Kvitfjell seine alpine Ski-Karriere beendet. Der 28-Jährige bestritt 50 Weltcuprennen, eine Teilnahme an Olympia oder WM blieb dem Steirer verwehrt.

Beste Ergebnisse im Weltcup waren zwei zehnte Plätze 2013 in der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen und 2018 in jener von Lake Louise, im Europacup gewann er sechsmal.

„Habe den Durchbruch nicht geschafft“
„Ich denke schon länger darüber nach und Kvitfjell war meine Deadline. Der Trainer hat mir gesagt, dass ich in der Abfahrt nicht starten werde, das habe ich akzeptiert. Für mich ist klar, dass jetzt und hier Ende ist und das ist vollkommen okay so“, sagte Kröll, der 2011 in Kvitfjell sein Debüt gab. „Ich habe den Durchbruch nicht geschafft und das akzeptiere ich.“ Kröll wird nun die Polizeiausbildung fortsetzen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.