04.03.2020 12:01 |

Mehrere Anzeigen

Drogenszene in Villach: „Drogen-Oma“ geschnappt

Umfangreiche Ermittlungen der Polizei in der Villacher Drogenszene waren erfolgreich: Zwei Tatverdächtige (60 und 20) stehen im Verdacht, diverse Suchtmittel verkauft zu haben. Darunter auch Heroin, Kokain, Cannabis und Ecstasy. Die 60 Jahre alte Dealerin war in ihrem Drogennetzwerk als „Oma“ bekannt.

Die Ermlittlungen gegen die 60 Jahre alte Frau und den 20 Jahre alten Mann - beide aus dem Raum Villach-Landskron - waren aufwändig. Die beiden sollen mit Heroin, Kokain, Cannabis und Ecstasy gedealt haben. 40 Abnehmer wurden ausgeforscht. Der 20-Jährige ist geständig, diverse Drogen im Straßenverkaufswert von rund 45.000 Euro verkauft zu haben. Darunter:

  • 500 Gramm Heroin
  • 40  Gramm Kokain
  • Knapp 500 Gramm Cannabis
  • 35 Stück XTC Tabletten

Als Hauptlieferant forschte die Polizei einen ebenfalls 20-jährigen Mann aus Klagenfurt aus. Bei der 60-järhigen Frau konnten bis dato dreizehn Konsumenten ausgeforscht werden. Ihr wurde die Weitergabe von etwa 1900 Gramm Cannabis nachgewiesen - insgesamt mit einem Straßenverkaufswert von 20.000 Euro.

Mehrere Anzeigen nach Drogen-Ermittlungen
Laut Polizei wurden auch die beiden volljährigen Kinder der 60-Jährigen wegen Übertretungen nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. Sie stehen nicht nur im Verdacht den Anbau von Cannabiskraut ihrer Mutter gewusst, sondern diesen auch aktiv unterstützt zu haben. Auch eine Schwester der 60-Jährigen zählt zu den Suchtmittelabnehmern und wurde diesbezüglich zur Anzeige gebracht. Ein Sohn der Drogendealerin wurde bereits im Oktober 2019 wegen Anbau von Cannabis angezeigt.

Alle drei Beschuldigten befinden sich aufgrund von Anordnungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in der Justizanstalt Klagenfurt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol