25.02.2020 19:23 |

Schweißausbruch im TV

Irans Vize-Gesundheitsminister hat Coronavirus

Im Iran hat sich ausgerechnet der stellvertretende Gesundheitsminister mit dem Coronavirus infiziert. Bei einer Pressekonferenz am Montag sah man Iraj Harirshi immer wieder husten und auch stark schwitzen. „Ich bin seit gestern Abend auch ein Coronaer“, sagte er in einer Videobotschaft im Staatsfernsehen am Dienstag.

Am Dienstag teilte einer seiner Berater mit, dass Harirshi positiv auf das neuartige Virus getestet worden sei. Schon bei einem Pressetermin am Vortag konnte man sehen, dass es dem Politiker nicht gut ging. Harirshi habe an „vorderster Front“ gegen die Epidemie gekämpft, hieß es weiter in der Twitter-Botschaft.

Kritiker werfen Vize-Minister vor, Ausmaß der Epidemie zu verschleiern
Er hatte in den vergangenen Tagen ständig versucht, die Corona-Krise im Land schönzureden.
Bei der Pressekonferenz hatte der Vize-Minister Vorwürfe eines Abgeordneten zurückgewiesen, die Regierung verschleiere das wahre Ausmaß der Epidemie. Die von dem Abgeordneten genannte Zahl von 50 Todesfällen infolge der Lungenkrankheit Covid-19 dementierte Harirshi.

Nach offiziellen Angaben haben sich im Iran bisher 95 Menschen infiziert, 15 Menschen starben an Covid-19. Sollten diese Zahlen zutreffen, so wäre die Sterblichkeitsrate ungewöhnlich hoch. Ausgangspunkt für die Verbreitung der Krankheit war die zentraliranische Stadt Qom.

Außenminister Schallenberg traf bei Iran-Besuch nicht auf Harirshi
Am Wochenende hielt sich Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg im Iran auf, wo er seinen Amtskollegen Mohammad Javad Zarif sowie Präsident Hassan Rouhani traf. Zarif scherzte dabei am Sonntag. „Ich habe keinen Coronavirus“, sagte er auf Farsi, bevor er Schallenberg mit einem Handschlag begrüßte. Ein Treffen mit dem Vize-Gesundheitsminister Iraj Harirshi fand nach Angaben von Schallenbergs Sprecherin nicht statt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.