15.07.2010 14:10 |

Karriere danach

Ex-Skirennläuferin Holaus will jetzt Hebamme werden

Die Chance auf den Beginn der zweiten Karriere war für Skirennläuferin Maria Holaus der entscheidende Faktor zur Beendigung der ersten. Durch Kreuzbandrisse und eine in der vergangenen Saison erlittene schwere Knöchelverletzung mehrfach zurückgeworfen, entschied sich die 26-jährige Tirolerin nach der geschafften Aufnahme in die Hebammenschule in Innsbruck endgültig, aus dem Wettkampsport auszusteigen. "Ich will jetzt Hunderte Kinder zur Welt bringen", kündigte sie lachend an.

Trotz der Rückschläge möchte die Gewinnerin eines Weltcuprennens, nämlich des Super-Gs von Cortina 2008, die Zeit im Leistungssport nicht missen. "Ich habe gelernt zu kämpfen, zu akzeptieren und zusammenzuarbeiten. Der Leistungssport hat mich mit allen Erfolgen und Rückschlägen sehr geprägt."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten