14.02.2020 21:37 |

Im Kampf gegen Virus

Österreich hilft China mit Schutzhandschuhen

In China werden wegen des sich rasch ausbreitenden Coronavirus die Schutzausrüstungen knapp: Medizinisches Personal ist oftmals gezwungen, dieselben Anzüge mehrmals zu tragen, was die ohnehin schon hohe Ansteckungsgefahr erhöht. Österreich hilft nun, in dem es Schutzhandschuhe und chirurgische Masken ins Land der aufgehenden Sonne schickt.

Am Freitagabend trafen Bundeskanzler Sebastian Kurz und Außenminister Alexander Schallenberg am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz auf den chinesischen Außenminister Wang Yi. Die beiden ÖVP-Politiker kündigten dort an, „ganz konkrete“ Hilfsleistungen in Form von Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen.

Schallenberg: „Unbürokratisch anderen zur Seite stehen"
Schallenberg sagte, es würden unter anderem „2,4 Millionen Stück Schutzhandschuhe“ und „100.000 Stück chirurgische Masken“ zur Verfügung gestellt. „Die Europäische Union hat uns gebeten, unsere Hilfsleistungen mit denen anderer Mitgliedstaaten zu poolen, und das wird dann geschlossen nach China gebracht“, erläuterte der Außenminister in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Kurz. „Genau in solchen Situationen zeigt sich auch, was Partnerschaften wert sind, dass man schnell, unbürokratisch anderen zur Seite steht.“

Der Bundeskanzler sprach von einem „guten Gespräch“ mit dem chinesischen Außenminister, „dem wir unsere Unterstützung zugesagt haben im Kampf gegen das Coronavirus. Wir haben bisher schon einen Beitrag geleistet und stehen auch bei Bedarf bereit, diesen Beitrag noch weiter auszuweiten.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.