5000 Euro verschwunden

Ennser Maturaball wurde zum Kriminalfall

Zum Kriminalfall wurde der Maturaball des BRG Enns: Am Ballabend verschwanden 5000 Euro Eintrittsgelder am Weg zum Nachttresor einer Bankfiliale. Das war am 18. Jänner, seither ermittelt die Polizei, es fehlt aber eine heiße Spur. Vermutet wird, dass ein Schüler das Ballmotto „Die neuen 20er – Wir vergolden unsere Zeit!“ zu wörtlich nahm.

„Der Sachverhalt ergab sich nach dem Ballabend, als das Geld in mehreren Taschen in den Nachttresor einer Bankfiliale geworfen wurde. Am nächsten Werktag bemerkten wir, dass auf dem Konto eine Einzahlung fehlte“, schreibt das Projektmanagementteam des BRG Enns auf „Krone“-Anfrage: „Daraufhin spielten wir alle möglichen Szenarien durch und kontaktierten Fundbüro, Polizei und Bank. Die Polizei ermittelte sofort in alle Richtungen.“

Als „lästig“ abgetan
Was die Jugendlichen ärgert: „Die Bank zeigte sich gegenüber uns und der Polizei äußerst unkooperativ. Nach mehrmaligem Nachfragen wurden wir als ,lästig‘ bezeichnet.“

Maturareise steht nach Diebstahl auf der Kippe
Trauriger Nachsatz: „Wir bitten um Hinweise aus der Bevölkerung, da durch diesen Verlust unsere Maturareise auf der Kippe steht.“

„Maturanten tragen die Verantwortung“
Gymnasialdirektor Bernd Langensteiner: „Bezug nehmend auf das Verschwinden eines größeren Geldbetrags nach dem diesjährigen Maturaball stellt die Schulleitung klar, dass ein Maturaball weder eine Schulveranstaltung noch eine schulbezogene Veranstaltung darstellt, sondern eine private Feier ist. Die Verantwortung für die Veranstaltung trägt ein Projektteam aus Maturantinnen und Maturanten.“

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol