03.01.2020 21:42 |

Fall in Ungarn

14-jähriger Sportler fällt bei Dopingtest durch

Nach den Dopingfällen des Vorjahres und nach der Sperre Russlands für die Welt-Events wundert man sich über keinen Dopingfall mehr. Dieser hier ist jedoch eine Ausnahme. Ein 14-Jähriger soll in Ungarn bei einer Dopingkontrolle durchgefallen sein.

Die ungarische Anti-Doping-Agentur (MACS) meldete im Dezember 2019, dass es bei ihnen im ganzen Jahr 20 positive Dopingproben gab. Ein Teil der Fälle sind lediglich verbotene Nahrungsergänzungsmittel, was möglicherweise kein vorsätzliches Dopingvergehen bedeutet. Aber ein nicht unbedeutender Teil, mindestens 10 Dopingfälle sind laut Agnes Tiszeker - Präsidentin der Anti-Doping-Agentur Ungarns - eindeutig absichtlicher Natur.

„Wahrscheinlich nicht selbst auf die Idee gekommen“
Wie sie der Tageszeitung „Bors“ gegenüber erklärte, soll bei den Proben Missbrauch von synthetischen Drogen, EPO, Wachstumshormonen und Testosteron festgestellt worden sein. Das größte Aufsehen erregte aber der Fall eines 14-jähriger Sportlers. Frau Tiszeker meint, dass dem Kind wahrscheinlich „geholfen“ wurde: Dass es nicht von selber auf die Idee kam, zu dopen. Der Fall ist noch nicht abgeschlossen. Im welchem Sport dieser Skandal ausgebrochen war, ist nicht bekannt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.