01.01.2020 16:01 |

Vierschanzentournee

Huber rettet ÖSV-Ehre in Garmisch ++ Lindvik siegt

Schade! Österreichs Skispringer haben beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen erneut keine Sternstunde erlebt! Beim Sieg von Überraschungsmann Marius Lindvik (NOR) vor Karl Geiger (GER) spielten die ÖSV-Springer nur Nebenrollen mit Daniel Huber als bestem Österreicher (6). Stefan Kraft (13.) und Philipp Aschenwald (25.) erlebten auf der Olympiaschanze entscheidende Rückschläge im Kampf um die Gesamtwertung der Vierschanzentournee - Gregor Schlierenzauer war auch krankheitsbedingt bereits nach dem 1. Durchgang ausgeschieden ...

Ryoyu Kobayashi behielt vor 21.000 Zuschauern in Bayern die Führung und damit weiter alle Trümpfe für eine Titelverteidigung in der Hand. Der Japaner verpasste aber die historische Chance, als 1. Springer sechs Tournee-Bewerbe in Folge zu gewinnen. Zur Halbzeit liegt Kobayashi 6,4 Punkte vor Geiger und 8,6 vor dem erneut drittplatzierten Polen Dawid Kubacki. Lindvik feierte indes mit dem Vorsprung von 4,8 Punkten seinen Premieren-Sieg. „Es könnte keinen besseren Start ins neue Jahr geben“, sagte der 21-jährige Junioren-Weltmeister. Er legte den Grundstein zu seinem 1. Weltcup-Sieg im 1. Durchgang, als er gute Bedingungen zu einem überragenden 143,5-m-Flug nutzte und Simon Ammanns Schanzenrekord von vor zehn Jahren einstellte. Ein solches Luftpolster erwischte der zu aggressiv springende Kraft (129 m) wie die danach kommenden Quali-Besten nicht. Auch Aschenwald konnte mit dem Rückenwind und gestiegener Erwartungshaltung nach gewonnenem Probedurchgang nicht umgehen. Der Oberstdorf-6. landete nach einem Ski-Pendler bei 124 m.

Kobayashi und Geiger, die Nummern 1 und 2 von Oberstdorf, lösten die schwierige Situation hingegen gut (132 m). „So wie Karli und Kobayashi springen, wird es schwierig sein, sie einzuholen“, sagte ein ernüchtert wirkender Kraft nach dem Bewerb. Zur Halbzeit fehlen ihm 33,5 Punkte. „Auf das schaue ich gar nicht. Vielleicht ist ein Wunder möglich, aber das ist schon ein Riesenbrocken.“ Am besten auf der Olympiaschanze kam ausgerechnet Huber zurecht, der in Oberstdorf noch an der Qualifikation für die Top-50 gescheitert war. „Es war für mich schwierig, da herzukommen und volles Selbstvertrauen zu zeigen“, gestand der Salzburger. Die Moral ist nun freilich gestärkt. „Ich bin mit dem Tag sehr zufrieden.“ Michael Hayböck (28.) und Jan Hörl (29.) holten Weltcup-Punkte, für Gregor Schlierenzauer (124,5 m) war allerdings erneut nach verlorenem K.-o.-Duell mit Kraft nach dem 1. Durchgang Schluss. Der Tross übersiedelt nun nach Österreich, wo nach einem Ruhetag am Freitag (14 Uhr/live ORF1) die Qualifikation für das Bergisel-Springen steigt.

Das Ergebnis:
1. Marius Lindvik (NOR) 289,8 Punkte (143,5 m/136,0)
2. Karl Geiger (GER) 285,0 (132,0/141,5)
3. Dawid Kubacki (POL) 284,0 (137,0/139,5)
4. Ryoyu Kobayashi (JPN) 282,1 (132,0/141,0)
5. Daiki Ito (JPN) 273,4 (131,0/136,5)
6. Daniel Huber (AUT) 272,1 (136,6/134,0)
7. Constantin Schmid (GER) 271,5 (134,5/134,5)
8. Roman Koudelka (CZE) 267,3 (135,0/133,0)
9. Johann Andre Forfang (NOR) 266,3 (132,0/135,0)
10. Markus Eisenbichler (GER) 266,1 (129,0/134,5)
11. Killian Peier (SUI) 264,1 (133,0/132,5)
12.
Peter Prevc (SLO) 263,6 (129,0/134,0)
13. Stefan Kraft (AUT) 262,4 (129,0/131,0)
14. Robert Johansson (NOR) 262,3 (134,0/133,0)
15. Piotr Zyla (POL) 262,2 (133,5/133,0)
16. Stephan Leyhe (GER) 261,6 (131,0/132,0)
17. Domen Prevc (SLO) 261,3 (129,0/133,0)
18.
Timi Zajc (SLO) 260,7 (132,0/132,5)
19. Kamil Stoch (POL) 257,5 (126,5/135,0)
20. Pius Paschke (GER) 256,3 (131,5/132,0)
21. Anze Lanisek (SLO) 255,2 (128,0/134,5)
22. Jewgenij Klimow (RUS) 251,9 (128,5/133,0)
23. Keiichi Sato (JPN) 251,6 (134,0/128,0)
24. Simon Ammann (SUI) 251,0 (131,0/132,0)
25. Philipp Aschenwald (AUT) 250,0 (124,5/132,0)
26. Kevin Bickner (USA) 248,2 (130,5/131,5)
27. Yukiya Sato (JPN) 247,2 (127,0/129,5)
28. Michael Hayböck (AUT) 246,6 (128,5/129,0)
29. Jan Hörl (AUT) 241,5 (127,0/130,0)
30. Daniel-Andre Tande (NOR) 216,6 (125,5/117,5)

U.a. nicht für den 2. Durchgang qualifiziert:
35. Gregor Schlierenzauer (AUT) 115,0 (124,5)
41. Clemens Leitner (AUT) 123,5 (111,1)

Der Zwischenstand in der Vierschanzentournee:
1. Ryoyu Kobayashi (JPN) 587,2 Punkte
2. Karl Geiger (GER) 580,9
3. Dawid Kubacki (POL) 578,7
4. Marius Lindvik (NOR) 568,3
5. Stefan Kraft (AUT) 553,6
6. Markus Eisenbichler (GER) 543,9
7. Piotr Zyla (POL) 543,7
8. Robert Johansson (NOR) 542,1
9. Domen Prevc (SLO) 540,8
10. Daiki Ito (JPN) 540,7
11.
Johann Andre Forfang (NOR) 538,8
12. Stephan Leyhe (GER) 538,2
13. Constantin Schmid (GER) 537,7
14. Pius Paschke (GER) 533,7
15. Philipp Aschenwald (AUT) 530,3
Weiters:
22. Michael Hayböck (AUT) 519,4
25. Jan Hörl (AUT)
494,8
33. Daniel Huber (AUT) 272,1

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Ryoyu Kobayashi (JPN) 590 Punkte
2. Karl Geiger (GER) 507
3. Stefan Kraft (AUT) 439
4. Philipp Aschenwald (AUT) 318

5. Marius Lindvik (NOR) 309
6. Kamil Stoch (POL) 299
7. Daniel-Andre Tande (NOR) 274
8. Dawid Kubacki (POL) 264
9. Peter Prevc (SLO) 249
10. Anze Lanisek (SLO) 230
11. Yukiya Sato (JPN )218
12. Daniel Huber (AUT) 202
13. Johann Andre Forfang (NOR) 196
14. Robert Johansson (NOR) 194
15. Killian Peier (SUI) 177
Weiters:
16. Jan Hörl (AUT) 170
24. Gregor Schlierenzauer (AUT) 107
28. Michael Hayböck (AUT )64
60. Clemens Aigner (AUT) 0


Der Stand im Nationencup:
1. Österreich 2050 Punkte
2. Norwegen 1714
3. Japan 1529
4. Polen 1499
5. Deutschland 1386
6. Slowenien 1183
7. Schweiz 465
8. Russland 91
9. Finnland 68
10. Tschechien 46
11. Kanada 14
12. USA 14
13. Kasachstan 7
14. Bulgarien 5

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.