„Würden oben spielen“

Ilzer: „Punkt im Derby kann noch Gold wert sein“

Auch im sechsten Spiel im Allianz-Stadion gab es keine Austria-Niederlage. Das packende 2:2 im Derby gegen Rapid war Werbung für den Wiener Fußball. Spannung gab es von Beginn an und der Sieg war sogar für beide Mannschaften möglich.

  • „Die ersten 45 Minuten war es ja wie Champions League gegen Regionalliga. Unterm Strich haben wir zwei Punkte hergeschenkt, da wir ja vor der Pause den Sack zumachen hätten können. Wären wir bis jetzt immer so aufgetreten wie in den ersten 45 Minuten, dann würden wir ganz oben mitspielen.“ (Austria-Tormann Ivan Lucic).
  • „So wie wir vor der Pause aufgetreten sind, war schon überragend“ (Abwehrchef Michael Madl).
  • „Die erste Halbzeit war unsere mit Abstand beste in dieser Saison“ (Trainer Christian Ilzer).

Drei Aussagen, die die violette Leistung im Allianz-Stadion vor Seitenwechsel treffend beschreiben - drei Aussagen, denen dann jedoch das große „Aber“ folgten: „Aber nach der Pause haben wir es einfach nicht mehr so gebracht“. Stimmt auch, daher gab’s am Ende nach einem packenden Derby, das Werbung für den Wiener Fußball war, ein gerechtes 2:2.

Womit die violette Serie in Rapids Allianz-Stadion hielt, man auch beim sechsten „Besuch“ nicht verlor, der Rückstand auf die Top Sechs wuchs aber wieder an, Sturm (5.) und Hartberg (6.) sind sieben Punkte vorne.

Der große „Wermutstropfen“ in Violett, Trainer Christian Ilzer („mich ärgert, dass beim Stand von 2:1 für uns ein klarer Elfer an Fitz nicht gegeben wurde, Badji nicht Rot für eine klare Tätlichkeit sah“) versuchte, das Positive zu sehen: „Dieser eine Punkt, den wir im Derby geholt haben, kann vielleicht am Ende noch Gold wert sein!“

PS: Völlig unnötigund deplatziert ein Transparent im Austria-Fansektor im Stile einer Reichskriegsfahne - aufgehängt von einem Fanklub, der bei der Austria Hausverbot hat.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.