Trotz Überzahl

Bayer blamiert Bayern! München wieder nicht Spitze

Gegen Leverkusen wollte der deutsche Rekordmeister am Samstag vorlegen, zumindest für einen Tag die Spitze erobern. Doch daraus wurde nichts! Mit 1:2 verloren die Bayern gegen Bayer - und das trotz zwanzig Minuten Überzahlspiel. Der lachende Dritte: RB Leipzig, das sich auch dank eines Treffers von ÖFB-Star Marcel Sabitzer auf Platz 1 schoss. Der bisherige Tabellenführer Borussia Mönchengladbach spielt nach dem knappen 1:0-Europa-League-Sieg beim WAC ja erst am Sonntag gegen den viertplatzierten SC Freiburg. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bayern München hat nach vier Siegen unter Trainer Hans-Dieter Flick die erste Niederlage kassiert. Der fahrlässig mit seinen Chancen umgehende Titelverteidiger unterlag am Samstag in der deutschen Fußball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen mit 1:2 (1:2). Für die Gäste waren Leon Bailey (10., 35.) per Doppelpack und Tormann Lukas Hradecky die Matchwinner.

Neuer Leader
Damit ist RB Leipzig, das bereits zuvor 3:2 gegen Paderborn gewann, zumindest bis Sonntagnachmittag die Nummer eins. Dann könnte Borussia Mönchengladbach mit einem Heimsieg gegen Freiburg die Tabellenführung zurückerobern.

Rot und Latten-Pech
Vor 75.000 Zuschauern in der Allianz Arena konnte zwar Müller sein erstes Tor in der Fußball-Bundesliga seit März erzielen (34.), doch am Ende einer unterhaltsamen und attraktiven Partie freute ihn das wenig. Die Schlussphase mussten die Gäste, bei denen ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger im defensiven Mittelfeld durchspielte, nach Rot für Jonathan Tah wegen einer Notbremse in Unterzahl absolvieren (82.).

Nach vier Pflichtspiel-Siegen mit 16:0-Toren zeigten die Bayern zwar eine offensiv gute Leistung und hatten mit gleich drei Aluminiumtreffern auch Pech. Doch der in der Innenverteidigung aufgebotene ÖFB-Star David Alaba und seine Kollegen offenbarten ebenso gravierende Defensivlücken. Leverkusen spielte trotz einer ernüchternden München-Bilanz mit nur einem Sieg in den vorherigen 29 Spielen frech mit, war effektiver, belohnte sich - und liegt nun nur noch fünf Punkte hinter Leader Leipzig.

Bundesliga - 13. Runde

Freitag:
Schalke 04 - Union Berlin 2:1 (1:1)
Schalke: Burgstaller auf der Bank, ohne Schöpf (verletzt); Berlin: Trimmel spielte durch, ohne Flecker

Samstag:
Hertha BSC Berlin - Borussia Dortmund 1:2 (1:2)

1. FC Köln - FC Augsburg 1:1 (0:1)
Köln: Kainz ab 46., Schaub Ersatz; Augsburg: Gregoritsch und Teigl nicht im Kader

1899 Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf 1:1 (1:0)
Hoffenheim: Posch spielte durch, Grillitsch bis 86., Baumgartner Ersatz, Zulj nicht im Kader; Düsseldorf: Suttner spielte durch, ohne Stöger (verletzt)

SC Paderborn - RB Leipzig 2:3 (0:3)
Leipzig: Sabitzer bis 61. mit Tor (4./0:2), Ilsanker und Laimer spielten durch, Wolf Ersatz

Bayern München - Bayer Leverkusen 1:2 (1:2)

Sonntag:
Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg 15.30 Uhr
VfL Wolfsburg - Werder Bremen 18 Uhr

Montag:
FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 20.30

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. Juni 2022
Wetter Symbol