11.11.2019 15:00 |

Geschäfte im Visier

Junge Einbrecherbande nach 77 Straftaten gefasst

Schlag gegen die ausufernde Jugendkriminalität in Wien! Einer Gruppe von Einbrechern wurde in Floridsdorf und der Donaustadt jetzt das Handwerk gelegt. Die Verdächtigen sollen nicht weniger als in 77 Lokale ins Visier genommen haben. Bei einigen davon brachen sie ein, bei anderen blieb es beim Versuch. Die neunköpfige Multikulti-Bande erbeutete dabei rund 150.000 Euro und knackte Eingangstüren im Rekordtempo - „nur“ auf freiem Fuß angezeigt!

Aufgrund intensiver Ermittlungen und Spurenauswertungen durch das LKA Wien wurde jetzt ein 16-jähriger Somalier erwischt. Nach der Einvernahme wurden weitere acht Komplizen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren gefasst – drei Wiener, zwei Serben, ein Türke, ein Syrer und ein Rumäne. Alle wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt.

„Wien braucht Sicherheitsstadtrat“
Erst vor wenigen Tagen hatte sich ja eine Jugendgang einen Bandenkrieg mit Messern in einem Park geliefert. ÖVP-Sicherheitssprecher Ex-Polizeigeneral Karl Mahrer sieht Handlungsbedarf: „Wien braucht einen Sicherheitsstadtrat, der all diese Herausforderungen vernetzt erkennt und gemeinsam mit allen beteiligten Organisationen umgehend Lösungen findet.“

Die Serie der oft bewaffneten Raufhändel zwischen unterschiedlichen Ethnien, Einbrüche und Drogendeals „muss durch massive Präsenz der Polizei und noch mehr Einsatz etwa der Parkbetreuung sowie durch Sozialarbeit, Videoüberwachung und andere geeignete Maßnahmen wie neuer Waffenverbotszone beendet werden“, so Mahrer.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.