07.11.2019 15:00 |

Kinder abgepasst

Wiener Polizei jagt mysteriöses Schulphantom

Es ist der dritte Fall in nur einem Monat, der viele Eltern in der Wiener Donaustadt nicht mehr ruhig schlafen lässt: In der Nähe der Volksschule Asperner Heldenplatz hat ein Fremder vier Kindern aufgelauert und nachgejagt - sie konnten sich in einen Hort retten. Jetzt sucht das Landeskriminalamt den Kapuzenmann.

Dunkle Jacke, braune Hose, schwarze Kapuze, zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß - so beschreibt die Polizei das Schulphantom, das am Dienstag vier Kindern auf dem Weg von der Volksschule zum Hort aufgelauert hat. Eine Mutter hat den jüngsten Vorfall gemeldet.

Obwohl die Täterbeschreibung vage ist, nehmen die Beamten den Vorfall sehr ernst. Die Exekutive verstärkt, wie berichtet, ihre Streifentätigkeit im Umfeld der Donaustädter Volksschulen. Und wird dafür in Elternforen gelobt.

Abholdienst eingerichtet
Dennoch: drei ähnliche Vorfälle in nur einem Monat. Die Angst bleibt. Blitzschnell hat die Volksschule Aspern reagiert: Der Hort hat einen Abholdienst eingerichtet. „Es ist eine vorläufige Maßnahme“, so die Schuldirektorin. Zusätzlich wurden alle Eltern informiert. „Wir haben in den Klassen besprochen, wie man sich in so einer Situation verhalten soll“, so die Direktorin. Wie berichtet, ist es nicht der erste Fall im 22. Bezirk. Mitte Oktober wollte ein Mann ein Mädchen in sein Auto zerren, zwei Wochen später wurde ein Kind am Handgelenk gepackt. Nur durch Glück und Eingreifen von Passanten konnte eine Entführung verhindert werden.

Isabella Kubicek und Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen