15.10.2019 17:26 |

Ellbogen-Verletzung

Vorjahresfinalist Nishikori kommt nicht nach Wien

Vorjahresfinalist Kei Nishikori muss in diesem Jahr verletzungsbedingt auf ein Antreten bei den mit 2.443.810 Euro dotierten Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle (19. bis 27. Oktober) verzichten. Der aktuelle Weltranglisten-Neunte ist nach seiner Ellbogen-Verletzung, wegen der er zuletzt auch bei den Tennis-Turnieren in Asien gefehlt hatte, nicht rechtzeitig fit geworden.

„Ich bin sehr enttäuscht, dass ich am Turnier in Wien nicht teilnehmen kann. Das ist selbst für mich überraschend gekommen. Ich habe ja schon Trainingsplätze gebucht, aber die Genesung dauert jetzt doch länger als erwartet“, zeigte sich der Japaner enttäuscht. Gegenüber Turnierdirektor Herwig Straka versicherte der Top-ten-Spieler, 2020 wieder nach Wien kommen zu wollen.

Für Nishikori rückt der US-Amerikaner Sam Querrey in das Hauptfeld nach.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten