08.10.2019 11:56 |

Marathon unter 2 Std.

Weltrekord-Versuch! Kipchoge in Wien gelandet

Weltrekordler Eliud Kipchoge ist in Wien gelandet! Der Superstar aus Kenia, der im Prater versucht, die legendäre Zwei-Stunden-Barriere im Marathonlauf zu durchbrechen, reiste mit dem Privatjet „Gulfstream 280“ aus Eldoret (Kenia) kommend mit einem Tank-Zwischenstopp in Luxor an. Ein Video zeigt, wie ausgeruht und optimistisch Kipchoge in Schwechat eintraf. Er ist überzeugt, als erster Mensch der Welt unter zwei Stunden zu laufen. „Das wäre wie die Landung auf dem Mond!“

Vor zwei Jahren hatte Eliud Kipchoge bei seinem ersten Versuch, diese Grenze zu unterbieten, dieses Ziel in 2:00:25 Stunden nur hauchdünn verfehlt. Inzwischen hat er den offiziellen Weltrekord in Berlin 2018 auf 2:01:39 verbessert. Insider berichten, dass Kipchoge in der Form seines Lebens nach Wien angereist ist und diese magische Marke durchstoßen kann.

Mit Hilfe von Tempomachern, die während des Rennens ein- und aussteigen, möchte er sein letztes großes Lebensziel als Läufer realisieren. Da diese Hilfe von Tempomachern nicht den Regeln des Weltverbandes entspricht, könnte eine erhoffte Zeit unter zwei Stunden nicht als offizieller Weltrekord anerkannt werden. Was Kipchoge nicht im Geringsten stört. Schließlich wäre er es, der auf dem Rundkurs im Prater allein diesen Marathon bewältigt und Sportgeschichte schreiben würde.

„Der Start von Eliud Kipchoge ist das bedeutendste Sportereignis, das je in Wien stattgefunden hat, weil es einzigartig und weltumspannend ist“, sagt VCM-Veranstalter Wolfgang Konrad. „Es ist eine historische Chance, dieses Vorhaben in Wien durchzuführen. Wenn es gelingt, wird Wien auf immer mit dem ersten 1:59-Marathon verbunden sein“, so Organisationsleiter Gerhard Wehr. „Ich hoffe, dass möglichst viele Wienerinnen und Wiener zur Strecke kommen, um sich das selber anzuschauen“, sagt Wiens Sportstadtrat Peter Hacker.

„Die für einen 1:59-Marathon nötige sportliche Leistung ist für mich fast unvorstellbar. Es fasziniert und motiviert mich aber enorm. Alle in der Laufszene sind extrem gespannt darauf, was in Wien passieren wird“, so Marathonläufer Peter Herzog.

Das Zeitfenster von zehn Tagen für die Challenge wurde aufgrund der Wetterprognosen auf drei Tage konkretisiert. Eliud Kipchoge startet sein Rennen an einem Tag zwischen 12. und 14. Oktober. Zieltermin ist Samstag, 12. Oktober. Aus derzeitiger Sicht liegen die Wetterbedingungen für das erste Wochenende des Event-Zeitraums in einem akzeptablen Bereich.

Olaf Brockmann

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten