08.09.2019 15:45 |

Kunstprojekt

„For Forest“: Stadionwald in Klagenfurt eröffnet

Der Klagenfurter Stadionwald ist Realität! Am Sonntag um 14 Uhr war es so weit: Das Kunstprojekt „For Forest - Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ wurde eröffnet. Neben den insgesamt 299 Bäumen, die bis Oktober im Wörthersee-Stadion stehen bleiben, gibt es auch ein eigenes Wald-Menü, lässige Goodies für Kinder und Jugendliche sowie ein tolles Gewinnspiel. Mehrere Tausend Besucher kamen ins Stadion - auch, um den Wald gleich aus jeder möglichen Perspektive zu fotografieren.

Der offizielle Festakt begann um 14 Uhr. Die Festrede hielt Historiker und Philosoph Philipp Blom. Eine Grußbotschaft kam auch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der darauf verwies, welch große Wirkung Kunst erzielen könne. In die gleiche Kerbe schlug der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) bei seiner Rede: Die heutige Gesellschaft sei diejenige, der es so gut gehe wie keiner zuvor: „Und ich möchte, dass die Menschen in zehn, 20 und 50 Jahren das auch von sich behaupten können. Dann haben Projekte wie ,For Forest‘ ihre Wirkung entfalten können.“

Für alle Kinder und Jugendlichen vielleicht interessanter: die Wald-Sackerln, die es beim „Krone“-Stand gibt. Exklusiv für alle bis 18 Jahren sind darin ein Holzlineal, Buntstifte, ein Zeichenblock und Schokolade enthalten. Außerdem gibt’s eine Gewinnspielkarte dazu. Unter allen, die beim Gewinnspiel mitmachen, werden 140 entspannende Wochenenden am Nassfeld verlost.

Sportpark-Geschäftsführer Gert Unterköfler erwartete rund 10.000 Besucher zur Eröffnung. Damit kein Parkplatz-Chaos entsteht, wurden deshalb eigene kostenlose Shuttlebusse eingerichtet, die Interessierte trocken und sicher zum Stadion brachten.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen