06.09.2019 23:59 |

170 Kilometer am Stück

Ausnahmeschwimmer planen Weltrekord am Wörthersee

Große Pläne haben zwei Ausnahmesportler am Wörthersee: Der in Klagenfurt lebende Russe Erik Demczuk und sein Landsmann Yuriy Saramuti wollen nicht weniger als 170 Kilometer am Stück schwimmen und damit einen neuen Weltrekord aufstellen. Bereits am Sonntag durchqueren viele Topschwimmer den See.

Mehr als 250 Ausnahmeschwimmer aus ganz Europa sind in dieser Woche nach Kärnten gekommen. Viele von ihnen wollen am Sonntag den See von Velden nach Klagenfurt durchqueren. Die 17 Kilometer lange Strecke wird dabei von der Wasserrettung abgesichert.

Gestartet wird um 9 Uhr vor dem Schlosshotel Velden (Fans sind herzlich willkommen!) - und das natürlich auch bei Regen. „Das Wetter ist ja ideal zum Schwimmen - im Wasser ist es wärmer als im Freien“, so Erik Demczuk vom Organisationsteam von X Waters.

Der in Klagenfurt lebende Russe, der schon Tausende Kilometer durch die Wolga schwamm, plant für 2020 das Megaprojekt: Gemeinsam mit seinem Landsmann Yuriy Saramuti will er 170 Kilometer am Stück schaffen. Das wäre zehnmal durch den Wörthersee. Im Juli hat man bereits - abseits der Öffentlichkeit - einen Testlauf gemacht. Dabei wurden 100 Kilometer in 33 Stunden zurücklegt.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.