23.06.2019 17:03 |

Bei Bernal-Gesamtsieg

Überragend! Konrad beendet Tour de Suisse als 3.!

Toller Erfolg für den rot-weiß-roten Radsport: Patrick Konrad (Bora-hansgrohe) hat die 83. Tour de Suisse auf Rang drei beendet! Der 27-jährige Niederösterreicher verteidigte am Sonntag auf der Abschlussetappe über 101,5 km rund um Ulrichen mit drei Bergwertungen der höchsten Kategorie seinen knappen Vorsprung auf Tiesj Benoot (BEL/Lotto) und Jan Hirt (CZE/Astana) mit Erfolg. Den Gesamtsieg holte sich der Kolumbianer Egan Bernal (Ineos).

Konrad war mit acht Sekunden Vorsprung auf Benoot und neun auf Hirt in die schwere Schlussetappe über 3000 Höhenmeter gegangen. Der Profi von Bora-hansgrohe ließ sich von dem Duo nicht abschütteln und kam gemeinsam mit seinen zwei Konkurrenten als Etappen-Neunter mit 2:15 Minuten Rückstand auf den britischen Tagessieger Hugh Carthy (Education First) ins Ziel. Im Kampf um den Rundfahrtsieg verteidigte Bernal seine Führung sicher und unterstrich damit seine Rolle als Mitfavorit bei der am 6. Juli startenden Tour de France. Der 22-Jährige kam unmittelbar hinter seinem Verfolger Rohan Dennis als Dritter ins Ziel und sicherte sich den Gesamtsieg mit 19 Sekunden Vorsprung auf den australischen Zeitfahr-Weltmeister. Konrad lag in der Endabrechnung 3:04 Minuten hinter Bernal, knapp vor Benoot (+3:12) und Hirt (+3:13). Nach Platz sieben beim Giro d‘Italia 2018 und der Baskenland-Rundfahrt 2017 schaffte der starke Kletterer nun erstmals bei einer großen Rundfahrt den Sprung unter die Top-3.

„Ich bin natürlich superhappy mit diesem Podium. Die ganze Woche war hervorragend und ich denke, ich bin für die Tour bereit“, resümierte der Sohn von Wien-Marathon-Chef Wolfgang Konrad. „Das Team hat heute sehr gut für mich gearbeitet. Am Anfang, als einige gefährliche Fahrer in der Gesamtwertung attackiert haben, haben sie alles unter Kontrolle behalten, und es war wichtig, Lukas (Pöstlberger) bis zum letzten Anstieg dabei zu haben. Dort konnte ich mit den Besten gut mithalten, die Attacken von Hirt und Mas habe ich pariert, der letzte Kilometer war dann hart. Ich habe mich auf meine Kontrahenten in der Gesamtwertung konzentriert, als Dennis und Bernal weggegangen sind“, erklärte Konrad. Hochzufrieden war auch Jan Valach, der sportliche Leiter des deutschen Bora-Teams. „Wir wollten natürlich alles geben, um Patricks Podiumsplatz abzusichern, und das Team hat unglaublich gut gearbeitet. Patrick hatte die Beine, ist klug gefahren, und konnte die wichtigen Attacken kontern. Dieses Podium hat er mehr als verdient“, sagte Valach.

Große Freude herrschte auch bei Gesamtsieger Bernal. „Das ist eines der größten Rennen, das ich gewonnen habe. Das gibt mir Zuversicht für die nächsten Rennen“, sagte der Kolumbianer, der in diesem Jahr bereits die traditionsreiche Rundfahrt Paris-Nizza gewonnen hatte. Bei der Tour de France bildet er zusammen mit Titelverteidiger Geraint Thomas die Doppelspitze beim Ineos-Team. Thomas war in der Schweiz auf der vierten Etappe gestürzt und musste danach aufgeben. Schwerwiegende Verletzungen erlitt der 33-Jährige aber nicht. „Die Dinge änderten sich, als er stürzte. Danach war ich der Kapitän im Team“, sagte Bernal, der sich bei der Tour aber nicht in der Chefrolle sieht: „Geraint wird unser Leader sein. Ich werde versuchen, ihm zu helfen. Ich habe damit kein Problem. Ich bin erst 22 Jahre alt. Es warten noch einige Tour-de-France-Teilnahmen auf mich.“

Das Ergebnis der 9. Etappe:
1. Hugh Carthy (GBR) EF Education First 3:01:49 Stunden
2. Rohan Dennis (AUS) Bahrain Merida +1:02 Minuten

3. Egan Bernal (COL) Ineos - gleiche Zeit
4. Mathias Frank (SUI) AG2R La Mondiale +1:52
5. Simon Ņpilak (SLO) Katjuscha-Alpecin - gleiche Zeit
6. Carlos Betancur (COL) Movistar Team +2:15
7. Tiesj Benoot (BEL) Lotto-Soudal
8. Domenico Pozzovivo (ITA) Bahrain-Merida
9. Patrick Konrad (AUT) Bora-hansgrohe
10. Jan Hirt (CZE) Astana - alle gleiche Zeit
Weiters:
59. Michael Gogl (AUT) Trek Segafredo +15:26
61. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora-hansgrohe - gleiche Zeit


Der Endstand in der Gesamtwertung:
1. Egan Bernal (COL) Ineos 27:43:10 Stunden
2. Rohan Dennis (AUS) Bahrain Merida +0:19 Sekunden
3.
Patrick Konrad (AUT) Bora-hansgrohe +3:04 Minuten
4. Tiesj Benoot (BEL) Lotto-Soudal +3:12
5. Jan Hirt (CZE) Astana +3:13
6. Simon Ņpilak (SLO) Katjuscha-Alpecin +3:48
7. Domenico Pozzovivo (ITA) Bahrain-Merida +4:14
8.
Carlos Betancur (COL) Movistar Team+4:35
9. Enric Mas (ESP) Deceuninck - Quick-Step +4:53
10. Nicolas Roche (IRL) Sunweb +5:27
Weiters:
77. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora-hansgrohe +56:07
88. Michael Gogl (AUT) Trek Segafredo +1:05:22 Std.

Steckbrief von Patrick Konrad
Geboren: 13. Oktober 1991 in Mödling (NÖ)
Größe/Gewicht: 1,80 m/65 kg
Team: Bora-hansgrohe (World Tour)
Profisiege: 1
Größte Erfolge:
X) 3. Tour de Suisse 2019
X) 7. Giro d‘Italia 2018
X) 7. Baskenland-Rundfahrt 2017
X) 7.
Paris-Nizza 2018
X) 5. GP Quebec 2018
X) 7. Fleche Wallonne 2019
X) 4. Österreich-Rundfahrt 2014
X) Gesamtsieg Oberösterreich-Rundfahrt 2014

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. Jänner 2020
Wetter Symbol
Spielplan
21.01.
22.01.
23.01.
24.01.
25.01.
26.01.
27.01.
29.01.
England - Premier League
Aston Villa
2:1
Watford FC
AFC Bournemouth
3:1
Brighton & Hove Albion
Everton FC
2:2
Newcastle United
Sheffield United
0:1
Manchester City
Crystal Palace
0:2
Southampton FC
Chelsea FC
2:2
Arsenal FC
England - Premier League
Leicester City
4:1
West Ham United
Tottenham Hotspur
2:1
Norwich City
Manchester United
0:2
Burnley FC
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
2:2
Panaitolikos
Volos Nps
1:3
AEK Athen FC
OFI Kreta FC
0:1
Olympiakos Piräus
Panathinaikos Athen
3:0
Atromitos Athens
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
Liverpool FC
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
16.15
Panionios Athen
Lamia
18.00
FC PAOK Thessaloniki
Aris Thessaloniki FC
18.30
AO Xanthi FC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
1. FC Köln
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
21.00
UD Levante
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
20.45
FC Stade Rennes
Türkei - Süper Lig
Genclerbirligi SK
18.00
Gaziantep FK
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
1. FSV Mainz 05
VfL Wolfsburg
15.30
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
15.30
RB Leipzig
SC Freiburg
15.30
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
15.30
FC Augsburg
FC Bayern München
18.30
FC Schalke 04
Spanien - LaLiga
RCD Espanyol Barcelona
13.00
Athletic Bilbao
CF Valencia
16.00
FC Barcelona
Deportivo Alavés Sad
18.30
CF Villarreal
FC Sevilla
21.00
Granada CF
Italien - Serie A
Spal 2013
15.00
Bologna FC
AC Florenz
18.00
Genua CFC
FC Turin
20.45
Atalanta Bergamo
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
SCO Angers
Stade Brestois 29
20.00
SC Amiens
AS Monaco
20.00
RC Strasbourg Alsace
Montpellier HSC
20.00
Dijon FCO
Stade Reims
20.00
FC Metz
AS Saint-Étienne
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
MKE Ankaragucu
Kasimpasa
15.00
Alanyaspor
Fenerbahce
18.00
Basaksehir FK
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
18.30
AZ Alkmar
RKC Waalwijk
19.45
VVV Venlo
Heracles Almelo
19.45
Feyenoord Rotterdam
Sparta Rotterdam
20.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
Yellow-Red KV Mechelen
Royal Excel Mouscron
20.00
St. Truidense VV
Waasland-Beveren
20.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.30
KRC Genk
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
18.30
Panathinaikos Athen
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Bayer 04 Leverkusen
18.00
Fortuna Düsseldorf
Spanien - LaLiga
Atlético Madrid
12.00
CD Leganés
RC Celta de Vigo
14.00
SD Eibar
CF Getafe
16.00
Real Betis Balompie
Real Sociedad
18.30
RCD Mallorca
Real Valladolid
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Inter Mailand
12.30
Cagliari Calcio
Hellas Verona
15.00
US Lecce
UC Sampdoria
15.00
US Sassuolo Calcio
Parma Calcio 1913 S.r.l.
15.00
Udinese Calcio
AS Rom
18.00
SS Lazio Rom
SSC Neapel
20.45
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
15.00
FC Toulouse
FC Nantes
17.00
FC Girondins Bordeaux
LOSC Lille
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
11.30
Antalyaspor
Göztepe SK
14.00
Besiktas JK
Atiker Konyaspor 1922
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
16.00
Vitoria Setubal
FC Famalicao
16.00
CD Santa Clara
B SAD
16.00
Portimonense SC
FC Pacos Ferreira
18.30
Sl Benfica
CD das Aves
21.00
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
FC Emmen
FC Groningen
14.30
Ajax Amsterdam
Willem II Tilburg
14.30
PEC Zwolle
PSV Eindhoven
16.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
Royal Antwerpen FC
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League 1
AO Xanthi FC
14.00
OFI Kreta FC
Panionios Athen
14.00
Atromitos Athens
Panaitolikos
16.15
Aris Thessaloniki FC
AEK Athen FC
18.30
Olympiakos Piräus
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Caykur Rizespor
Malatya Bld Spor
18.00
Trabzonspor
Griechenland - Super League 1
FC PAOK Thessaloniki
17.00
Volos Nps
Lamia
19.00
Asteras Tripolis
England - Premier League
West Ham United
20.45
Liverpool FC
Portugal - Primeira Liga
FC Porto
21.15
Gil Vicente FC
FC Moreirense
21.15
Sporting Braga
Sporting CP
21.15
CS Maritimo Madeira
Vitoria Guimaraes
21.15
Rio Ave FC
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
FC Brügge

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.