02.07.2004 11:07 |

Wer zieht schneller..

Red Dead Revolver

Red Dead Revolver: Hinter diesem Titel versteckt sich keine Westernfilm-DVD, auch wenn das nicht nur auf den ersten Blick den Anschein hat, wie unser Test beweist.
Eine klassische Westernstory dient als Hintergrundgeschichtezu diesem Spiel und liefert auch gleichzeitig den userfreundlichenEinstieg: Unser Held Red Harlow, wird als Kind Zeuge eines Überfallsauf die Familienranch. Er muss hilflos mit ansehen, wie seineEltern von den Banditen dahingemeuchelt werden. Im Zuge diesesSzenarios, werden wir auch gleich mit der Steuerung von Red vertrautgemacht.
 
Einige Jahre später steigen wir ins Geschehenein, um Red auf seinem Rachefeldzug zu begleiten. Red (oder einerder anderen, im Verlauf der Handlung auftauchenden Charaktere)wird aus der 3rd-Person-Perspektive gesteuert.
 
So abgedroschen das alles klingen mag, die Umsetzungdessen, ist teilweise grandios gelungen und aufgrund zahlreicherFeatures mehr als abwechslungsreich gehalten. Feinste Dolby-Soundstönen aus den Boxen, die Begleitmusik erinnert nicht nureinmal, an klassische Filmmusik aus den altbekannten Spaghetti-Westernmit Clint Eastwood. Wer "Spiel mir das Lied vom Tod" gesehen hat,wird in diesem Game des Öfteren glauben, "im falschen Filmzu sein". Die Grafik ist dem Stil der Zeit angepasst, manchmaletwas verschwommen und undeutlich, aber genau diese Kleinigkeitensind es, die diesem Spiel die besondere Atmosphäre verleihenund uns tief in die Story eintauchen lassen. Sehr gut gelungeneMotion-Capturing Zwischensequenzen, verbinden die einzelnen Spielabschnitteund geben den nötigen Zusammenhang.
 
Wer den Story-Modus wählt, begibt sich inden über 20 Levels auf Gegnerhatz. Die einzelnen Level sindvöllig unterschiedlich designt, genauso wie die zu bewältigendenAufgaben. Mal gilt es, eine Menge Banditen in einer Geisterstadtauszuschalten, ein andermal muss man zuerst eine zünftigeSaloon-Schlägerei überstehen, um danach zum Showdownim Hinterzimmer anzutreten.
 
Für jeden erledigten Gegner erhält manKopfgeldprämien, die zu Beginn des nächsten Levels inWaffen (vom alten Schießprügel, über Gewehre,bis zu Dynamitstangen reicht die Auswahl) eingetauscht werdenkönnen. So fettet man sein Waffenarsenal zunehmend auf, wasin höheren Levels durchaus von Nöten ist, da die Gegnerscharenimmer mehr und auch fordernder werden. Zwischendurch kommt esauch immer wieder zu Bosskämpfen, die meist nur durch Einsatzvon kluger Strategie zu meistern sind. Die Steuerung präsentiertsich genreüblich, einzig die eher selten auftauchenden 1-to-1Duelle werden etwas anders ausgefochten und erfordern eine zarteund genaue Steuerung des gezogenen Colts per analogem Stick. Redhat auch die Möglichkeit, Maschinengewehre, ein Pferd odereine Kutsche zu benutzen und in manchen Fällen auch den Dead-Eye-Mode,der Matrixähnlich eine Spielverlangsamung bewirkt, wie wirdas auch schon von "Max Payne" kennen.
 
Die verschiedenen Levels bieten also unterschiedlichsteAufgaben und Herausforderungen und sind insgesamt mehr als abwechslungsreichgehalten und immer eine neue Herausforderung. Nach Beendigungdes Levels wird die vorangegangene Leistung beurteilt. Je nachKönnen, schaltet man neue Maps oder Charaktere für denDeathmatch-Modus frei, der als zusätzliche Spielmöglichkeitbesteht und gesondert vom Storypart, auch für Mehrspieler- aber leider nicht für den Livemodus, anwähl- und spielbarist.
 
Fazit: Red Dead Revolver ist ein tollinszeniertes Westernspektaktel, die hervorragende Musik, das tolleAmbiente und die abwechslungsreichen Missionen tragen dazu bei,dieses Game so lange im DVD-Fach seiner Xbox zu belassen, bisauch der letzte Bandit, zum letzten Mal den Colt gezogen hat.Einzig die fehlende Xbox-Live-Unterstützung trübt denGesamteindruck etwas, da die Gesamtspielzeit im Storymodus nurin etwa 7-10 Stunden beträgt. Davon abgesehen, gibt es hierkaum etwas zu bemängeln und uns liegt ein Spiel vor, dasfast uneingeschränkt jedem Erwachsenen empfohlen werden kann,in dem seit Kindertagen ein kleiner Cowboy schlummert.
 
Plattform: Xbox (getestet), PS 2
Entwickler: Rock Star San Diego
Publisher: Take 2 Interactive
Krone.at-Wertung: 85 %
Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol